FPÖ-Höbart: Wirbel um Belästigungs-Posting

Auf Facebook

FPÖ-Höbart: Wirbel um Belästigungs-Posting

Der FPÖ-Nationalratsabgeordnete Christian Höbart hat in der Vergangenheit schn wiederholte Male mit seinem Facebook-Auftritt für Aufregung gesorgt. So hatte der Freiheitliche etwa Asylwerber als „Höhlenmenschen“ bezeichnet oder einen Beitrag über Flüchtlinge mit „Eine Seefahrt, die ist lustig" kommentiert.

Dieses Mal sorge Höbart mit einem Belastungs-Posting für Wirbel. Der Politiker teilte einen Beitrag einer anderen Userin. Darauf zu sehen ist ein Mann, der die Tochter der Nutzerin belästigt haben soll. Höbart kommentiert das Posting mit dem Satz: „Aufpassen! Eine ‚Fachkraft‘ ist in Guntramsdorf unterwegs!“

Polizei rät ab

Wie der „Standard“ berichtet, hat der abgebildete Mann „keine strafbaren Handlungen“ begangen. Laut Polizei sei es zu keinem Übergriff gekommen, der Gezeigte sei deshalb juristisch unschuldig. Dennoch wurde das Foto insgesamt rund 13.000 Mal auf Facebook geteilt. Die Polizei sieht solche Postings allerdings „äußerst skeptisch“, das Recht am eigenen Bild werde dadurch verletzt.

Höbart selbst nahm gegenüber dem „Standard“ zum Fall Stellung. "Es war seitens der Mutter viel mehr eine Warnung an die Guntramsdorfer Bevölkerung durch die Schilderung des Vorfalls samt Anzeige bei der Polizei", so der FPÖ-Politiker. Das Foto hat er inzwischen entfernt.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 10

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum  
Es gibt neue Nachrichten