FPÖ-Mann bei Identitären-Demo

Protest gegen Asylheim

© TZ Oesterreich Michele Pauty - APA - Montage

FPÖ-Mann bei Identitären-Demo

Rund 300 Demonstranten gegen ein geplantes Asylheim in der Kirchner-Kaserne Graz sowie rund 90 Gegendemonstranten hatten am Sonntag der Kälte getrotzt und waren auf die Straße gegangen. Probleme gab es laut Polizei nicht, einige Personen wurden zur Identitätsfeststellung kurz angehalten. Unter die Identitären hatte sich "als Privatmann" der dritte Landtagspräsident Gerhard Kurzmann (FPÖ) gemischt.

Nachlesen: Pegida-Gründer jubelt über Strache-Rede

"Offensive gegen Rechts" vor Ort
Zu den eigentlichen Beginnzeiten der beiden Kundgebungen am frühen Nachmittag kamen noch eher weniger Teilnehmer - die Kälte und der eisige Wind dürften wohl einige Manifestanten abgehalten haben. Erst im Laufe von rund zwei Stunden sammelten sich mehr Menschen hüben wie drüben. Der Verkehrsfluss in der Kasernstraße war am Sonntagnachmittag jedenfalls gewährleistet - die Polizei hatte die Demonstranten stadtauswärts gesehen nach rechts (Identitäre) und links (Offensive gegen Rechts) der Fahrbahn getrennt. Zwischen den beiden verschiedenen Kundgebungen lagen rund 100 Meter, die von Beamten der Einsatzeinheit Steiermark abgesichert waren. Ihre Fahrzeuge hatten die rund 70 Polizisten in der Kaserne abgestellt, es waren nur wenige Wachsoldaten zu sehen.

"Islamists not welcome" und Reinhard Fendrich
Den Auftakt machte die Identitäre Bewegung - diesmal hauptsächlich mit Österreich- und Steiermark-Fahnen sowie Bannern mit dem Identitärensymbol vertreten - mit Musik: Rainhard Fendrichs "I am from Austria" wurde gespielt. "Traut's euch rüber" so die Aufforderung via Megaphon an Unentschlossene auf der anderen Straßenseite. Auf Sweatshirts waren Aufschriften wie "Islamists not welcome", auf Transparenten Slogans wie "No way - you will not make Europe your home" und "Unsere USA-Regierung zur Hölle" zu sehen. Dazu wurde u.a. "Faymann raus" skandiert.

Kurzmann "als Privatmann" vor Ort
FPÖ-Politiker Kurzmann betonte auf Journalistenanfragen, er sei "als Privatmann" hier. Erschienen war er mit seiner Lebensgefährtin, die in einem der Mehrparteienhäuser gegenüber der Kaserne wohnt und "besorgt ist". Kurzmann meinte auch, "seit den Ereignissen von Köln wissen wir, dass wir keine gewaltbereiten Ausländer haben wollen. Es geht hier um die Sicherheit der steirischen Bevölkerung", sagte der dritte Landtagspräsident.

"Alerta, Alerta Antifascista"
Etwa hundert Meter weiter südlich, auf der anderen Seite der Kasernstraße, hatten sich zwischen 90 und 100 Manifestanten gegen die Identitären-Demo versammelt. Hier waren zu Beginn der Kundgebung von der Polizei rund ein Dutzend schwarz gekleidete junge Burschen mit Hauben und Kapuzen perlustriert worden. Skandiert wurde hier "Alerta, Alerta Antifascista" und "Es gibt kein Recht auf Nazi-Propaganda". Auf Transparenten war zu lesen: "Flüchtlinge willkommen!" oder "Staat, Nation, Kapital: Kick it like Panda" zusammen mit einem Bild des bärigen Animationsfilmhelden aus "Kung Fu Panda".

Die Kircher-Kaserne soll laut Vorgabe des Verteidigungsministeriums bis 31. März geräumt werden. Derzeit befänden sich dort noch die Wache, das Ensemble 5 der Militärmusik, Kräfte für den Assistenzeinsatz und Teile des Versorgungsregiments 1, das hauptsächlich in Gratkorn stationiert ist.
 

Diesen Artikel teilen:

Postings (0)

Postings ausblenden

Posten Sie Ihre Meinung

Anzeigen

Werbung

Top Gelesen 1 / 10
Wer siegt bei Neuwahl?
Umfrage: Gute Werte für Kern Wer siegt bei Neuwahl?
Die FPÖ liegt laut Umfrage 
unangefochten auf Platz eins. Dahinter erholt sich die ÖVP. 1
FPÖ gegen Cannabis: Wähler empört
Aufregung FPÖ gegen Cannabis: Wähler empört
Die Blauen sind gegen eine Legalisierung - sehr zum Unwillen vieler Wähler. 2
FPÖ verhöhnt Van der Bellens Personenkomitee
Hofburg-Wahl FPÖ verhöhnt Van der Bellens Personenkomitee
Herbert Kickl lässt kein gutes Haar an den Unterstützern Van der Bellens. 3
Rechts formiert sich jetzt Konkurrenz für Strache
Politik-Insider Rechts formiert sich jetzt Konkurrenz für Strache
Es gibt aber Kritik an der Untätigkeit Straches in der Flüchtlingskrise. 4
Kern: Harter Kurs gegen Erdogan
ÖSTERREICH-Interview Kern: Harter Kurs gegen Erdogan
Der Bundeskanzler im großen Interview: "Bleibe dabei: Türkei wird in diesem Zustand kein EU-Mitglied." 5
Kern widerspricht Doskozils Merkel-Kritik
ÖSTERREICH Kern widerspricht Doskozils Merkel-Kritik
Kanzler widerspricht Verteidigungsminister im ÖSTERREICH-Interview. 6
FPÖ-Haimbuchner: Sexismus-Vorwurf nach Burkini-Post
Aufregung FPÖ-Haimbuchner: Sexismus-Vorwurf nach Burkini-Post
Der Landeshauptmannstellvertreter ließ abstimmen: Bikini oder Burkini. 7
Kern gegen Burka-Verbot
ÖSTERREICH-Interview Kern gegen Burka-Verbot
Bundeskanzler im Interview: "Kein relevanter Beitrag zur Integration." 8
Kurz 30: Jungstar auf Sprung zum Kanzler
Feier mit Familie in NÖ Kurz 30: Jungstar auf Sprung zum Kanzler
Jung für einen Politiker, ist er längst ein abgekochter Profi. 10
Die neuesten Videos 1 / 10
FPÖ verhöhnt VdBs Komitee
Kickl eckt an FPÖ verhöhnt VdBs Komitee
Das Personenkomitee bestünde aus Mitgliedern der Schickeria.
Erst nach einem Monat gerettet
Neuseeland Erst nach einem Monat gerettet
Eine junge Frau verliert auf ihren Wanderung ihren Freund und harrt einen Monat in einer Berghütte aus, bevor sie von der Bergrettung befreit wird.
Drohne zeigt Zerstörung
Italien Erdbeben Drohne zeigt Zerstörung
Eine Drohne der Feuerwehr ist über das Bergdorf geflogen und hat deprimierende Bilder aufgenommen.
Mächtiger Vulkanausbruch
Guatemala Mächtiger Vulkanausbruch
Der Vulkan Santa Maria ist kürzlich ausgebrochen. Dabei konnte beobachtet werden, wie eine rund 4000 Meter hohe Aschewolke in den Himmel stieg.
Was steckt hinter der Pinkelattacke?
Direkt an der Kirche Was steckt hinter der Pinkelattacke?
Auf diesem Bild sieht man, was man sehen will.
News Flash: Nachbeben in Italien, Türkei Anschlag
News Flash News Flash: Nachbeben in Italien, Türkei Anschlag
Themen: Nachbeben in Italien, Anschlag in der Türkei, Neue „rechte Partei“?, Gabalier reicht SPÖ-Hetze, Marihuana Straffreiheit
Erdbebenübung in Tokio
Japan Erdbebenübung in Tokio
Mehrere Tausend Menschen nahmen bei der Übung teil. Diese sollte eine Simulation eines 7,2 starken Erdbebens darstellen.
FPÖ gegen Cannabis
Aufregung FPÖ gegen Cannabis
Die Blauen sind gegen eine Legalisierung - sehr zum Unwillen vieler Wähler.
Norbert Hofer ging in die Luft
FPÖ Norbert Hofer ging in die Luft
Der begeisterte Flieger ging erstmals via Ballon in die Luft.

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.