FPÖ legt mit Zwischenwahlkampf los

1.200 Plakate

© APA/ Pessenlehner

FPÖ legt mit Zwischenwahlkampf los

Kaum ist die Bundespräsidentschaftswahl geschlagen, legt die FPÖ massiv mit Werbung nach. Mit einer Plakatkampagne in Wien wird Obmann Heinz-Christian Strache beworben: "Er will, was wir wollen", lautet dabei die Kernbotschaft, "Sag Ja zu HC Strache" die Aufforderung. Generalsekretär Herbert Kickl sprach am Dienstag von einem "Zwischenwahlkampf", insgesamt seien 1.200 Plakate in der Bundeshauptstadt affichiert.

Die FPÖ präsentiert sich in ihrer neuen Kampagne als "Soziale Heimatpartei". Die vier unterschiedlichen Sujets zeigen Strache in Kontakt mit Polizisten, älteren Menschen, einer Mutter samt Sohn und Arbeitern. "Endlich Sicherheit", "Endlich Respekt", "Endlich Zukunft" und "Endlich Gerechtigkeit" lauten dabei die Slogans. Für Juni kündigte Kickl weitere Werbeaktionen via City Lights an.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 8

Top Gelesen 1 / 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen