Fast eine halbe Million Österreicher ist arm

Statistik Austria

© sxc

Fast eine halbe Million Österreicher ist arm

Rund 459.000 Österreicher - das sind 5,6 Prozent der Bevölkerung - leben in manifester Armut. Etwa eine Million Menschen sind laut Statistik Austria armutsgefährdet. Als armutsgefährdet gilt, wer weniger als 893 Euro netto Monat (10.711 Euro im Jahr) zur Verfügung hat. Kommen weitere Faktoren wie Krankheiten oder eine schlechte Wohnsituation hinzu, gelten die Betroffenen als "manifest arm".

Über 1/4 Mio. Kinder
Rund 258.000 Kinder und Jugendliche unter 20 Jahren sind gefährdet. Das Armutsrisiko liegt bei Buben bei 14 Prozent und bei Mädchen bei 15 Prozent. Weiters befinden sich 16 Prozent aller Familien mit mindestens drei Kindern in einer nahezu permanenten finanziellen Notlage. Mit jedem Kind steigt die Wahrscheinlichkeit, in die Armut abzugleiten: bei Haushalten mit einem Kind sind es acht Prozent, bei zwei Kindern elf Prozent.

Bildung und Arbeit
Bei den Pflichtschulabsolventen sind 22 Prozent (406.000 Personen) armutsgefährdet, im Bereich Lehre oder mittlerer Schule acht Prozent (264.000 Personen) und bei Maturanten zehn Prozent (115.000 Personen). Langzeitarbeitslose sind mit 40 Prozent betroffen; wer über ein Jahr keinen Job hat, zu 52 Prozent. Zu den am meisten gefährdeten Gruppen zählen auch Alleinerzieher mit 27 Prozent und Migranten mit 24 Prozent. Männer sind generell zu elf Prozent und Frauen zu 14 Prozent betroffen.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 8

Top Gelesen 1 / 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen