Sonderthema:
Flecker lädt Faymann zum Rücktritt ein

Wahldebakel in Serie

© Reuters

Flecker lädt Faymann zum Rücktritt ein

Nach den Serien-Wahlniederlagen ist SPÖ-Chef Kanzler Werner Faymann erstmals mit einer Rücktrittsaufforderung konfrontiert. Wenn man "die Wand nicht sieht, gehört der Führerschein entzogen", so der steirische Landtagspräsident Kurt Flecker am Mittwochabend auf Ö1. Flecker verschärft damit seine Kritik, wonach Faymann den "Kahn gegen den Felsen" fahre, wenn er das Ruder nicht herumreiße. Er bezog sich damit auf Faymanns Aussagen, wonach nichts geändert werde und ein Kapitän nicht am Steuer herumreißen dürfe.

Soll Rücktritt anbieten
Nun wurde Flecker noch deutlicher. Er habe den Kanzler nicht zum Rücktritt aufgefordert, aber gehofft, dass er das selbst erkenne. Er habe aber nicht das Gefühl, dass das der Fall sei, so Flecker. Auf die Frage, ob andere das Ruder übernehmen sollten, meinte er, das müsse nicht gleich passieren, aber "sich beim Begräbnis durch die Gegend lächeln, kommt nicht gut an". Da sollte man nachdenken. Und wenn man "die Wand nicht sieht, gehört der Führerschein entzogen", so der Steirer.

Flecker "schadet der Partei"
Bundesgeschäftsführer Günther Kräuter passt die öffentliche Kritik am Parteichef gar nicht. Selbst ein Steirer, schimpft er auf die "unakzeptable Wortwahl und verantwortungslosen Anwürfe". Mit seinen Aussagen disqualifiziere sich Flecker "endgültig als ernst zu nehmender politischer Akteur". "Das Anschütten des eigenen Parteivorsitzenden wird von niemandem in der SPÖ akzeptiert und ist verantwortungslos. Flecker schadet damit sich selbst, seiner Partei und dem Ansehen der Politik insgesamt", so Kräuter.

"Parteischädigende Einzelmeinung"
Der steirische Landeshauptmann Franz Voves schließt sich Kräuter an und spricht von einer "parteischädigenden Einzelmeinung". Die SPÖ brauche zur Zeit keine Personaldiskussion, "aber sehr wohl eine inhaltliche Diskussion", räumt der Landesparteichef ein.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen