Faymann siegt - aber mit blauem Auge

Polit-Barometer

© TZ ÖSTERREICH Kernmayer

Faymann siegt - aber mit blauem Auge

Die aktuelle Polit-Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Gallup für ÖSTERREICH bietet für Werner Faymann (SPÖ) einige Überraschungen:

  • Der Kanzler liegt erstmals im ÖSTERREICH-Minister-Barometer auf Platz 1. Zum Vormonat legt er um sechs Prozent zu – überrundet somit klar Vizekanzler Josef Pröll (ÖVP). Es steht 33:28 für Faymann.
  • Gleichzeitig unterliegt Faymann in der Kanzlerfrage – also im direkten Duell um die Regierungsspitze – Herausforderer Pröll. Es steht 34:32 für Pröll.

Kein Kanzler-Bonus
Was auf den ersten Blick grotesk und widersprüchlich aussieht, hat eine logische Erklärung: Faymann punktet zwar in der inhaltlichen Arbeit (die Menschen schätzen, was er tut) – gleichzeitig trauen mehr Österreicher Josef Pröll den Kanzlerjob zu als dem amtierenden Regierungschef. Heißt: Faymann fehlt die Strahlkraft des Amtes.

Bestwerte bei Sympathie
Der Politikwissenschaftler Peter Filzmaier erläutert in ÖSTERREICH: „Faymann als Person wird nicht nur von SPÖ-Wählern, sondern auch von anderen Zielgruppen gut beurteilt. Sein Problem ist aber, dass er diesen Imagewert nicht direkt auf die Partei übertragen kann.“

Problem für Faymann ist laut Filzmaier vor allem die „fehlende zweite Reihe als Flankenschutz“ sowie eine „mangelnde Mobilisierungskraft“. Für die nächsten Landtagswahlen in Vorarlberg und Oberösterreich heißt das: Die ausgezeichneten Beliebtheitswerte Faymanns werden der SPÖ wenig helfen.

Eine detaillierte Analyse der Gallup-Umfrage zeigt:

  • Derzeit beurteilen 42 Prozent der wahlberechtigten Österreicher Werner Faymanns Arbeit positiv und 9 Prozent negativ. Das ergibt den aktuellen Polit-Saldo von 33 Prozent.
  • Faymann kommt damit zwar nicht an die sensationellen Werte des Regierungsstarts vom Dezember 2008 heran. Damals lag er bei 43 %. Aber: Er überholte Josef Pröll, der monatelang beliebtestes Regierungsmitglied war und liegt nun auf Platz 1.
  • Faymann punktet bei jungen Wählern. Bei den Unter-30-Jährigen steht es im Kanzlerduell Faymann gegen Pröll 43:32. Bei 31 bis 50-Jährigen führt ebenfalls Faymann mit 32:26. Bei den Wählern ab 50 Jahren holt Pröll mit 43:25 Prozent auf.
Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen