Fekter: Keine neuen Mittel für Schmied

ÖSTERREICH

Fekter: Keine neuen Mittel für Schmied

Geht es nach Unterrichtsministerin Claudia Schmied (SPÖ), könnte das Angebot an die Lehrer für ein neues Dienstrecht nachgebessert werden. Es zeichne sich ab, dass es über den derzeitigen Vorschlag der Regierung keine Einigung mit der Gewerkschaft geben werde, so Schmied in der ORF-Sendung Im Zentrum.

Finanzministerin Maria Fekter (VP) erteilt Schmied jedoch im ÖSTERREICH-­Interview prompt eine Absage: „Mehr Geld für das Ressort von Ministerin Schmied kann ich mir nicht vorstellen.“

Das neue Dienstrecht soll ab 2014 für alle neu Eintretenden gelten. Die Gehälter von Gymnasial- und AHS-Lehrern sollen angeglichen werden. Die Einstiegsgehälter sollen leicht steigen – derzeitiges Angebot: 2.420 Euro brutto –, die Endgehälter dafür sinken. Außerdem soll es mehr Unterstützungspersonal geben. Im Gegenzug sollen die Lehrer vier Stunden länger unterrichten. Insgesamt sollte dies ein Nullsummenspiel ohne Mehrkosten werden. Doch die Rechnung ging mit der Gewerkschaft nicht auf.

Aber auch nach Schmieds Vorstoß zugunsten der Lehrer ist Gewerkschafter Paul Kimberger nicht zufrieden. Er vermutet eine „großspurige Ankündigung“.

ÖSTERREICH: SPÖ-Bildungsministerin Claudia Schmied hätte gerne wegen des geplanten neuen Dienstrechts für Lehrer mehr Geld von Ihnen. Werden Sie ihr Budget erhöhen?
Maria Fekter:
Wir verhandeln derzeit die Inhalte eines neuen Dienstrechts im Hinblick auf mehr Flexibilität, mehr Zeit für Kinder und die Verwaltungstätigkeit. Mehr Geld für das Ressort von Ministerin Schmied kann ich mir nicht vorstellen.

ÖSTERREICH: Wieso? Ist es nicht wichtig, in Bildung zu investieren?
Fekter:
Wir hatten das Budget des Bildungsressorts nicht nach Sparkriterien verhandelt. Ministerin Schmied hat mehrere Hundert Millionen zusätzlich bekommen. Sie soll mit dem sehr großzügigen Stück Kuchen auskommen. Sie muss das vorhandene Geld besser nutzen.

Santa Claus-Weltkongress in Kopenhagen 1/124

Santa Claus-Weltkongress in Kopenhagen

2/124

"Tokyo Midtown Meets Godzilla"

Lusterputz im Wiener Rahaus 3/124

Lusterputz im Wiener Rahaus

Tag der Schlange in Indien 4/124

Tag der Schlange in Indien

Jubiläum 5/124

Jubiläum

Manhattanhenge 6/124

Manhattanhenge

Küken auf der Waage 7/124

Küken auf der Waage

8/124

"Hai-Attacke"

Spektakulär 9/124

Spektakulär

Neymar Superstar 10/124

Neymar Superstar

Feierlichkeiten 11/124

Feierlichkeiten

Känguruh 12/124

Känguruh "to go"

Mega-Klo 13/124

Mega-Klo

Kampf für vegane Ernährung 14/124

Kampf für vegane Ernährung

Bärtiger Nachwuchs 15/124

Bärtiger Nachwuchs

Mittelalter-Fest 16/124

Mittelalter-Fest

Fastenmonat 17/124

Fastenmonat

World Pride 18/124

World Pride

Bade-Vergnügen 19/124

Bade-Vergnügen

Mars-Selfie 20/124

Mars-Selfie

WM-Fieber 21/124

WM-Fieber

Kurioser Brauch 22/124

Kurioser Brauch

Hitze 23/124

Hitze

Süßer Nachwuchs 24/124

Süßer Nachwuchs

Sonnenuntergang 25/124

Sonnenuntergang

Selfie-Versuch 26/124

Selfie-Versuch

Spektakulär 27/124

Spektakulär

Tolle Performance 28/124

Tolle Performance

Brasilien-Fieber 29/124

Brasilien-Fieber

Planschbecken 30/124

Planschbecken

Müdes 31/124

Müdes "Kätzchen"

Berühmtes Ohr 32/124

Berühmtes Ohr

Trainingseinheit 33/124

Trainingseinheit

Schmutzige Feier 34/124

Schmutzige Feier

Konflikt 35/124

Konflikt

Unwetter 36/124

Unwetter

Große Geste 37/124

Große Geste

Slutwalk 38/124

Slutwalk

Sommer 39/124

Sommer

Erholung 40/124

Erholung

Spektakuläre Aussicht 41/124

Spektakuläre Aussicht

Konflikt 42/124

Konflikt

Urlaubsstimmung 43/124

Urlaubsstimmung

Proteste 44/124

Proteste

Generalaudienz 45/124

Generalaudienz

Heiße Show 46/124

Heiße Show

Wassertherapie 47/124

Wassertherapie

Nachwuchs 48/124

Nachwuchs

Romantisch 49/124

Romantisch

Gelenkig 50/124

Gelenkig

Beschäftigung 51/124

Beschäftigung

Vorfreude 52/124

Vorfreude

Russischer 1. Mai 53/124

Russischer 1. Mai

Festival 54/124

Festival

Präsidenten-Jet von unten... 55/124

Präsidenten-Jet von unten...

Air Force One: Ansicht von unten 56/124

Air Force One: Ansicht von unten

Tintenfinger 57/124

Tintenfinger

Tornado 58/124

Tornado

Flaschenkind 59/124

Flaschenkind

Akrobatisch 60/124

Akrobatisch

Abkühlung 61/124

Abkühlung

Aufregung 62/124

Aufregung

Tag der Mutter Erde 63/124

Tag der Mutter Erde

Pinker Dürer-Hase 64/124

Pinker Dürer-Hase

Vollmondnacht in Tokio 65/124

Vollmondnacht in Tokio

Soooo müde.... 66/124

Soooo müde....

Sonnenspiele 67/124

Sonnenspiele

Riesenwelle 68/124

Riesenwelle

Prosit Neujahr 69/124

Prosit Neujahr

Festival 70/124

Festival

Feuchter Jubel 71/124

Feuchter Jubel

König der Löwen 72/124

König der Löwen

Jung-Politiker 73/124

Jung-Politiker

Neugierig 74/124

Neugierig

Augenweide 75/124

Augenweide

Anhänglich 76/124

Anhänglich

Licht und Sound 77/124

Licht und Sound

Erdogan lässt sich feiern 78/124

Erdogan lässt sich feiern

Rosaroter Nazi-Panther 79/124

Rosaroter Nazi-Panther

Lady Dinah's Cat Emporium 80/124

Lady Dinah's Cat Emporium

Hunde-Model 81/124

Hunde-Model

Apokalypse? 82/124

Apokalypse?

Hingucker 83/124

Hingucker

Unfall 84/124

Unfall

Frühlingsfreuden 85/124

Frühlingsfreuden

Sportlich 86/124

Sportlich

Protest 87/124

Protest

Frech 88/124

Frech

Lichtinstallation 89/124

Lichtinstallation

Nachwuchs 90/124

Nachwuchs

Solidarität 91/124

Solidarität

Farbenrausch 1 92/124

Farbenrausch 1

Farbenrausch 2 93/124

Farbenrausch 2

Havarie 94/124

Havarie

Roter Teppich 95/124

Roter Teppich

Einsamer Strand 96/124

Einsamer Strand

Böser Blick 97/124

Böser Blick

Erster Ausflug 98/124

Erster Ausflug

Umwelt-Botschaft 99/124

Umwelt-Botschaft

Schneller als ihr Schatten 100/124

Schneller als ihr Schatten

Katzen-Hotel 101/124

Katzen-Hotel

Farbenpracht 102/124

Farbenpracht

Wandel der Zeit 103/124

Wandel der Zeit

Heißer Karneval 104/124

Heißer Karneval

Touristenattraktion 105/124

Touristenattraktion

Schöne Tradition 106/124

Schöne Tradition

Große Augen 107/124

Große Augen

Vorfreude 108/124

Vorfreude

Flug in den Sonnenaufgang 109/124

Flug in den Sonnenaufgang

Harte Erziehung 110/124

Harte Erziehung

Kuschelkatze 111/124

Kuschelkatze

Der Wind, der Wind, ... 112/124

Der Wind, der Wind, ...

Feuersbrunst 113/124

Feuersbrunst

Riesenpython im Schrebergarten 114/124

Riesenpython im Schrebergarten

Highlight 115/124

Highlight

Halber Geburtstag 116/124

Halber Geburtstag

Hundeshow 117/124

Hundeshow

Flugshow 118/124

Flugshow

Spektakel 119/124

Spektakel

Totenkopf-Kunst 120/124

Totenkopf-Kunst

Schlafwandler 121/124

Schlafwandler

Bibber-Kälte 122/124

Bibber-Kälte

Feuersbrunst 123/124

Feuersbrunst

Gatorade-Dusche 124/124

Gatorade-Dusche

  Diashow

Postings (16)

Postings ausblenden

Posten Sie Ihre Meinung

SilentPain
>>
18.09.2012 12:42:29 Antworten

Richtig, Frau Finanzministerin! Als künftige Gouvernante des Europäischen Schuldenkonzerns haben österreichische Belange Nachrang. Wen interessiert Bildung, Krankenkassen etc. Die müssen ihr vorhandenes Budget eben besser einteilen, denn internationale korrupte Banken müssen fortwährend gestützt werden. Die brauchen unser Geld jetzt viel dringender als wir. Und ganz ehrlich: Dort ist es doch auch viel besser angelegt, oder?-)) Gewinnträchtige Hedge-Fonds, verlockende Optionsscheine, Ausfallsbürgschaften, Turbogewinnsteigerungen mit Hebelzertifikaten, hmmmmm, alles was das gierige Abzocker-Herz so begehrt! Sparen Sie, Frau Fekter! Sparen Sie und sparen Sie! Sie werden viele rosa Scheinchen benötigen, um den Ist-Zustand aufrechtzuerhalten. Zuerst Schubkarren, dann Anhänger, dann LKW's, dann Transportschiffe und am Schluss ein Universum an Euro's. Viel Spass!

schollton (GAST)
>>
18.09.2012 12:41:42 Antworten

jetzt wärs zeit für feygman neue inhaltslose inserate den zeitungen nachzuschmeissen geld, das er nicht hat und nichts bewirkt, raussschmeissen vorbild: ESM eine schuldenmacherei mehr

schollton (GAST)
>>
18.09.2012 12:40:01 Antworten

adam riese sagt kinder werden weniger ( demographischer wunder) lehrer werden immer mehr schüler immer schlechter - da eben hirnlose zuzickler überhand nehmen deppen sollen eben hilfsarbeiter bleiben celine gussenbauer und nina blumm sind die elite von papis gnaden und bekommen die gekaufte matura zum 18. geschenkt nepotismus purr

Zillertaler333
>>
18.09.2012 12:02:38 Antworten

jaj die faulen griechn brauchns geld notwendiger ,gell fekter.

regel41
>>
17.09.2012 21:45:30 Antworten

Wie Bankleute (Schmied) mit dem Geld anderer umgehen wissen wir bereits. Für die Roten ist das scheinbar eine der Voraussetzungen, um einen Bock davon zum Gärtner zu machen. Mehr Geld für die Lehrer, das ist wohl der Gipfel der Verantwortungslosigkeit.

Bildungsexplosion (GAST)
>>
17.09.2012 21:33:23 Antworten

Nur dumm gehaltene Menschen sind für die Wirtschaft manipulier- und brauchbar. Daher kann eine schwarze Ministerin nie und nimmer Geld für die Allgemeinbildung finden. Nur für die "Elite" (Universität Gugging und ähnlich Größenwahnsinniges) ist natürlich genug Geld da.

mäx (GAST)
>>
17.09.2012 21:20:20 Antworten

klar, griechenland die wirtschaft zu finanzieren ist wichtiger als die eigenen leute auszubilden. aber ok, eins muss man trotzdem sagen. früher haben sich die eltern noch ein wenig für ihre kinder und deren erziehung interessiert, heute ist das leider ein wenig anders. da müssen die lehrer eltern, sozialarbeiter, dolmetscher, oma, opa und bewährungshelfer spielen. aja, und lernen sollens den kindern auch was. sicher gibts genug faule lehrer, aber wenn die kids ohne respekt und ohne ein fünkchen willen irgendetwas zu tun unterrichtet werden müssen, dann kommt nicht soviel dabei raus

tebasile (GAST)
>>
17.09.2012 20:28:45 Antworten

's Mitzerl braucht die Marie doch für Griechenland!

gaffa55
>>
17.09.2012 19:50:25 Antworten

Aber für die EU und den Grichen hammas...Bravo WEITER So!!!!Die nächsten Wahlen kommen....Gottseidank!

008 (GAST)
>>
17.09.2012 18:31:39 Antworten

bucaka: Gerade für die Bildung haben wir sehr viel Geld, mehr als die meisten anderen Staaten für Bildung ausgeben. Alles lässt sich nicht mit Geld lösen, es hilft nichts: die vertrottelte Jugend muss lernen!!!

Softwareentwickler (GAST)
>>
17.09.2012 20:32:59 Antworten

Es liegt an mehreren Faktoren. * Lehrer * Rechtsgrundlage * Eltern * Gesellschaft * Und auch den Schülern Genau deswegen will man ja etwas ändern, aber die Betonschädel von ÖVP fahren den ganzen Karren gegen die Wand!

observer2020
>>
17.09.2012 18:20:26 Antworten

aus der Bankvergangenheit der Frau Schmied wissen wir ja bereits, dass sie mit Geld nicht umgehen kann und so den Steuerzahler schon viele Mrd. gekostet hat. Bei den Sozialisten wird man für so eine Fehlleistung mit einem Ministeramt belohnt

noenrenate1
>>
17.09.2012 18:20:20 Antworten

Vielleicht hätte Frau Minister Schmied das Geld für diverse Inserate in den Tagerszeitungen besser sparen sollen. Es ist unnötig, dass Minister in bezahlten Anzeigen aus Tageszeitungen herauslachen. Schade um jeden Cent!

Zillertaler333
>>
17.09.2012 18:17:06 Antworten

ja,ja, nächstes jahr ist die sowieso weg vom fenster

bucaka
>>
17.09.2012 18:04:44 Antworten

Für alles andere haben wir ein Geld ,aber für die Bildung unserer Jugen nicht.Schottermitzi ab in die Sandgrube da kannst kan Schaden anrichten.

Richtig (GAST)
>>
17.09.2012 17:47:16 Antworten

Frau Fekter, es reicht. Alles was die Roten immer wollen ist Geld, mehr Geld, damit sie ihre Spinnereien finanzieren können......