Finanz freut sich über 5,2% mehr Steuereinahmen

ÖSTERREICH

Finanz freut sich über 5,2% mehr Steuereinahmen

Die Steuereinnahmen sprudeln weiter kräftig, wie die der Tageszeitung ÖSTERREICH (Samstagausgabe) vorliegende Halbjahres-Bilanz des Finanzministeriums zeigt. In den ersten sechs Monaten sind die Steuereinnahmen um 5,2 Prozent gestiegen. ÖVP-Finanzminister Wilhelm Molterer hat insgesamt bereits um 1,5 Milliarden Euro mehr eingenommen als im Vergleichszeitraum des Vorjahres.

Besonders kräftig im Plus ist die von Arbeitnehmern und Pensionisten berappte Lohnsteuer mit 8,8 Prozent. Hier hat der Fiskus in diesem Jahr bereits 819,5 Millionen Euro mehr eingenommen als im ersten Halbjahr des Vorjahres. Die auch von der hohen Teuerung gespeiste Umsatzsteuer legte indes um 4,3 Prozent oder 446,1 Millionen Euro zu. Mit satten 11,7 Prozent im Plus ist auch die im Vorjahr erhöhte Mineralölsteuer.

Sie spülte in diesem Jahr 1,6 Milliarden Euro in die Kassen des Finanzministers, das Plus liegt bei 168,7 Mio. Euro. Ebenfalls deutlich gewachsen (um 6,1 Prozent) sind die Einnahmen aus der Körperschaftssteuer. Hier liegt das Plus bei 123,9 Millionen Euro. Allerdings sind zugleich die milliardenschweren Überweisungen des Bundes an die Länder und Gemeinden empor geschnellt. Hier liegt das Plus bei 18,2 Prozent.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen