Sonderthema:
Fischer besucht Präsident Santos

Kolumbien

Fischer besucht Präsident Santos

Nach seinem Aufenthalt auf Kuba absolviert Bundespräsident Heinz Fischer am Freitag einen offiziellen Besuch in Kolumbien, wo er am Vormittag (Ortszeit) mit Staatspräsident Juan Manuel Santos zusammentreffen wird. Der Mitte-Rechts-Politiker bemüht sich seit seinem Amtsantritt 2010 um einen Friedensprozess mit marxistischen Rebellengruppen rund um die Revolutionäre Streitkräfte Kolumbiens (FARC).

Wirtschaftsforum
Fischer wird von einer hochrangigen Wirtschaftsdelegation begleitet und an einem entsprechenden bilateralen Forum teilnehmen. Kolumbien darf 2016 im Gegensatz zu den meisten anderen Volkswirtschaften in Lateinamerika und der Karibik mit einer leichten Wachstumsrate von rund drei Prozent rechnen. Kolumbien ist Österreichs drittgrößter Handelspartner in der Region. Die Außenhandelsbilanz liegt bei einem Plus von rund 100 Mio. Euro. Chancen werden ebenfalls vor allem in den Bereichen Erneuerbare Energien, Infrastruktur und Umwelttechnologien gesehen.

Eröffnung der österreichischen Botschaft
Fischer wird in Kolumbiens Hauptstadt Bogota am Samstagvormittag (Ortszeit) auch der Eröffnung der österreichischen Botschaft durch Außenamts-Generalsekretär Michael Linhart beiwohnen. Die Vertretung war an sich 2012 einem Sparkurs zum Opfer gefallen, nun wurde sie wieder reaktiviert. Am Samstagabend wird der Bundespräsident ein Konzert der Wiener Philharmoniker im Teatro Mayor in Bogota besuchen. Seine Rückkehr nach Wien ist für Montagnachmittag geplant.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen