Fischer drängt auf rasche Regierungsbildung

Koalition

 

Fischer drängt auf rasche Regierungsbildung

Er erwarte sich, dass die Regierung vor Weihnachten angelobt werden könne, sagte Fischer in der "ZiB" Freitagabend. Eine Minderheitsregierung schließt das Staatsoberhaupt weiter nicht aus. Es bleibe dabei, weil man "gezwungen" sei, sich eine Variante zwei oder drei vorzustellen, wenn die Variante eins nicht funktioniere.

Fischer erwartet von SPÖ und ÖVP jedenfalls mehr Tempo als 2006, wo die Großen über 100 Tage gebraucht haben, um eine Koalition zu bilden. Nach 100 Tagen würde ihm "vermutlich neuerlich die Geduld reißen", so Fischer. Er sei aber optimistisch, dass es angesichts der Finanzkrise schneller gehen werde.

Diesen Artikel teilen:

Postings (0)

Postings ausblenden

Posten Sie Ihre Meinung

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 8

Top Gelesen 1 / 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen