Fischer stellt sich bei Heer gegen SPÖ

Streit um Fragestellung

© Johannes Kernmayer

Fischer stellt sich bei Heer gegen SPÖ

Das hat Norbert Darabos gerade noch gefehlt: In gesetzten Worten, aber unmissverständlich, sprach sich Heinz Fischer – als Bundespräsident Oberbefehlshaber des Heeres – für die Beibehaltung der Wehrpflicht aus – und damit gegen die SPÖ-Linie. Immerhin tut Fischer seinem Genossen im Verteidigungsministerium den Gefallen und gibt für die Volksbefragung im kommenden Jänner keine Empfehlung ab (siehe unten).

Fragestellung entscheidet über das Ergebnis
Für eben diese Befragung wird es jetzt ernst: Noch in dieser Woche beginnen Darabos und ÖVP-Innenministerin Johanna Mikl-Leitner die Verhandlungen über die genaue Fragestellung. Dabei geht es um alles: Entscheidet doch die Art und Weise der Fragen in einem hohen Ausmaß über das Ergebnis. Dies umso mehr, als es derzeit buchstäblich Spitz auf Knopf steht. Laut ÖSTERREICH-Umfrage sind derzeit 51 % für ein Berufsheer und 49 % für die Wehrpflicht.

VP will Zivildienst abfragen
In ÖSTERREICH hat Mikl-Leitner ihre Wunschfrage bereits vorgelegt: „Sollen Wehrdienst und Zivildienst erhalten bleiben – ja oder nein?“ Die Absicht liegt auf der Hand: Die ÖVP will das Hauptaugenmerk auf den Zivildienst legen – hier lässt sich mit Schreckensszenarien („Die Rettung kommt 30 Minuten später“) sehr gut mobilisieren, gerade bei den Älteren.

SPÖ: Zwei Szenarien
Darabos will zwei Szenarien – Wehrpflicht auf der einen und „Profi-Heer auf der anderen Seite“ – gegenüberstellen. Er kann sich zwar auch vorstellen, dass der Zivildienst erwähnt wird – das Berufsheer soll aber als attraktive Alternative gegenübergestellt werden.

Beide Minister – Mikl-Leitner und Darabos – versprachen am Wochenende eine rasche Einigung.

"Stehe weiter positiv zu Wehrpflicht"

Fischer über Volksbefragung
„Ich gehe davon aus, dass die Volksbefragung eine klare Entscheidung bringt. Das ist auch dringend notwendig, weil das Problem einer Lösung bedarf und nicht weiter verschleppt werden kann.“

... über seine Einstellung zur Wehrpflicht
„Ich habe meine positive Haltung zur Wehrpflicht nicht geändert, will aber keinesfalls Teil einer Kampagne werden und werde auch keine ,Stimmempfehlung‘ abgeben. Das würde meinem Verständnis vom Amt des Bundespräsidenten widersprechen. Und es ist unbestritten, dass beide Konzepte grundsätzlich vertretbar sind.“

... über die Frage
„Wünsche mir, dass Fragestellung im Lauf des Septembers vorliegt.“
 

Sogar die Eidgenossen rütteln an Wehrpflicht

Nicht nur in Österreich, auch in der Schweiz gerät die Wehrpflicht ins Wanken. Offenbar schrumpft der Rückhalt in der Bevölkerung. Die „Gruppe für eine Schweiz ohne Armee“ (GSoA) reichte im Jänner eine Initiative für die Abschaffung dieser „heiligen Kuh“ ein.

GSoA-Sprecher Stefan Dietiker: „Mit großer Wahrscheinlichkeit wird die Vorlage angenommen“, erklärte er. Ein genauer Abstimmungstermin ist aber noch nicht bekannt.

Die Schweiz ist neben Österreich eines der wenigen europäischen Länder mit einer Wehrpflicht.

Diesen Artikel teilen:

Postings (0)

Postings ausblenden

Posten Sie Ihre Meinung

Anzeigen

Werbung

Top Gelesen 1 / 10
Griss gibt doch Wahlempfehlung ab
Wahl 2016 Griss gibt doch Wahlempfehlung ab
Die Drittplatzierte im Rennen um die Hofburg, hat sich nun doch geäußert. 1
Niki Lauda: "Eine Katastrophe für Österreich"
Wutbürger Niki Lauda: "Eine Katastrophe für Österreich"
Die "Wutrede" gegen die Regierung und gegen blauen Präsidenten sorgte für Aufsehen. 2
Wahlempfehlung: Griss macht Rückzieher
Verwirrung um Aussage Wahlempfehlung: Griss macht Rückzieher
Hat sie oder hat sie nicht? Irmgard Griss' Aussage in einer Talk-Show sorgt für Verwirrung. 3
Griss wird doch Präsidentin
Nach Hofburg-Niederlage Griss wird doch Präsidentin
Sie wollte Bundespräsidentin werden und könnte nun oberste Kontrollorin werden. 4
Umfrage: Stichwahl wird jetzt zum Thriller
Hofer vs. Van der Bellen Umfrage: Stichwahl wird jetzt zum Thriller
Bei der Bundespräsidentenwahl steht es 50 zu 50 zwischen Hofer und Van der Bellen. 5
1. Bezirkschef droht offen mit SPÖ-Spaltung
"Linke sollen gehen" 1. Bezirkschef droht offen mit SPÖ-Spaltung
Die Gräben in der Wiener SPÖ werden immer tiefer. 6
Hofer wird von seinem Ex-Chef Lauda nicht gewählt
Hofburg-Wahl Hofer wird von seinem Ex-Chef Lauda nicht gewählt
Hofer 
war drei Jahre lang Laudas Angestellter. 7
Fan-Video: "Vanderstruck" für Van der Bellen
AC/DC-Sound Fan-Video: "Vanderstruck" für Van der Bellen
Facebook-Magazin landete mit Video für Präsidentschaftskandidaten einen Hit. 8
Das sind die neuen Hofer-Plakate
Wahl 2016 Das sind die neuen Hofer-Plakate
Der FPÖ-Kandidat Norbert Hofer präsentierte seine Plakate für die Stichwahl. 9
Häupl: Hofer ist unwählbar
Bei 1. Mai-Aufmarsch Häupl: Hofer ist unwählbar
In einer launigen Rede spricht er sich gegen die FPÖ aus. 10
Die neuesten Videos 1 / 10
Häupl: "horch ma zua und plär ned umadum!"
1. Mai Häupl: "horch ma zua und plär ned umadum!"
Am 1. Mai wird die SPÖ ausgepfiffen: als bei Wiens Bürgermeister Michael Häupl dazwischen gerufen wird, klärt er das auf seine Art.
Proteste am 1. Mai: Faymann verteidigt Kurs
SPÖ Proteste am 1. Mai: Faymann verteidigt Kurs
Kanzler und SPÖ-Parteichef Werner Faymann hat am Sonntag bei den 1.-Mai-Feierlichkeiten der SPÖ am Wiener Rathausplatz seinen Kurs in der Flüchtlingsfrage verteidigt.
Frachtzug mit Chemikalien entgleist
Washington D.C. Frachtzug mit Chemikalien entgleist
Aus einem der Waggons trat nach Angaben der Feuerwehr eine ätzende Flüssigkeit aus.
Heftige Proteste gegen Arbeitsmarktgesetze
Frankreich Heftige Proteste gegen Arbeitsmarktgesetze
Am Rande der Demonstration in Paris kam es zu Ausschreitungen.
Tote bei Anschlägen im Irak
Autobombenanschläge Tote bei Anschlägen im Irak
Zu den Anschlägen bekannte sich die Extremistenmiliz Islamische Staat.
Obama witzelt über Trump
Amerika Obama witzelt über Trump
US-Präsident Barack Obama scherzt über Donald Trump bei einem Pressedinner.
Explosion in der Türkei - Opfer
Vor Polizeistation Explosion in der Türkei - Opfer
Vor einer Polizeistation in der südosttürkischen Stadt Gaziantep hat sich eine Explosion ereignet.
„Aktion scharf“ am Wiener Praterstern
Kriminalität „Aktion scharf“ am Wiener Praterstern
Was die Polizei unternimmt um den Hotspot zu entschärfen.
News TV: Stichwahl Umfrage & Wahlplakate
News TV News TV: Stichwahl Umfrage & Wahlplakate
Themen: Umfrage zur Stichwahl, Hofburg-Kandidaten präsentierten Wahlplakate, „Aktion scharf“ am Wiener Praterstern

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.