Präsidentschaftswahl

Fischler sagt definitiv ab

Einen Bundespräsidentschaftskandidaten Franz Fischler wird es definitiv nicht geben. Der ehemalige EU-Landwirtschaftskommissar sagt im aktuellen FORMAT: "Ich bin seit Monaten der Meinung, dass die ÖVP keinen Kandidaten ins Rennen schicken soll. Also gibt es dazu von mir ein klares Nein."

Fischler gegen Fischer
Der Name Fischler war zuletzt in ÖVP-Kreisen zu hören gewesen. So war unter anderen der niederösterreichische Landeshauptmann Erwin Pröll für Fischler als Kandidat gegen Amtsinhaber Heinz Fischer.

Selbst wenn ÖVP-Chef Josef Pröll ihn, Fischler, fragen würde - was bisher nicht passiert ist - bliebe er dabei, so Fischler. "Es geht nicht um meine persönliche Eitelkeit, sondern um die Sache. Ich würde mir selbst untreu werden." Damit geht die Kandidatensuche innerhalb der ÖVP weiter, obwohl sich bereits mehrere hochrangige Proponenten der Partei gegen einen eigenen Kandidaten ausgesprochen haben.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen