Flüchtlinge: FPÖ attackiert SPÖ-Minister

Dienstleistungsscheck

Flüchtlinge: FPÖ attackiert SPÖ-Minister

"Massiven Widerstand" gegen die von Sozialminister Alois Stöger (SPÖ) geplante Öffnung des Dienstleistungsschecks für Asylwerber kündigt die FPÖ an. Trotz anhaltender Rekordarbeitslosigkeit sei es das oberste Ziel des Sozialministers, den Migranten Arbeit zu verschaffen. Stöger "macht somit weiterhin bevorzugt Arbeitsmarktpolitik für Ausländer", kritisierte Generalsekretär Herbert Kickl.

Damit würden Teilzeitkräfte aus Österreich, aber auch Arbeitskräfte mit Migrationshintergrund eine riesengroße Konkurrenz bekommen. "Diese Stöger-Idee würde auch einen neuen Turboeffekt für einen weiteren Anstieg der Arbeitslosigkeit in unserem Land mit sich bringen", meinte Kickl in einer Aussendung.
 

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 10

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum  
Es gibt neue Nachrichten