Frank Stronach: Jetzt legt er los

Team & Programm stehen

Frank Stronach: Jetzt legt er los

Sechs Seiten stark sind die gefakten Statuten, die bei der Vereinsbehörde im Innenministerium hinterlegt worden sind: „Die politische Partei trägt den Namen Frank Stronach Partei“, heißt es darin, „Aufgabe ist die Mitwirkung an der politischen Willensbildung in allen Bereichen.“

Wer die Falsch-Unterlagen (Faksimile) hinterlegt hat, kann Stronachs Büro nicht sagen: „Wir haben davon gehört“, hieß es gegenüber ÖSTERREICH: „Die Unterlagen stammen nicht von uns.“

Kritik am Ausschuss: „Keiner steht über Gesetz“
Derzeit herrscht in Stronachs Team volle Konzentration auf den Parteistart: Offiziell vorgestellt wird die Bewegung erst Ende kommender Woche. Ein kleines Team arbeitet noch unter Hochdruck am Feinschliff der Parteirichtlinien: „Es ist ein Programm für Österreich“, sagt Kathrin Nachbaur zu ÖSTERREICH, Stronachs Assistentin. Doch schon jetzt mischt sich der Milliardär in die Tagesaktualität ein. Über das Gezerre um den U-Ausschuss sagt er: „Es hat den Anschein, dass hier etwas vertuscht werden soll.“ Der U-Ausschuss müsse weitergehen: „Ich bin der Ansicht, dass alles untersucht werden muss. Schließlich steht niemand über dem Gesetz.“

Das vorläufige Büro der Bewegung ist in Stronachs Magna Racino in Ebreichsdorf (NÖ). Die TV-Spots sind in der Rohfassung abgedreht, an einer Homepage wird gearbeitet. Kathrin Nachbaur zeigt sich optimistisch: „Nächste Woche ist fast alles fertig.“

Stronach Villa 1/6

Stronach Villa

Stronach Villa 2/6

Stronach Villa

Stronach Villa 3/6

Stronach Villa

Stronach Villa 4/6

Stronach Villa

Stronach Villa 5/6

Stronach Villa

Stronach Villa 6/6

Stronach Villa

  Diashow

Postings (6)

Postings ausblenden

Posten Sie Ihre Meinung

napoleon
>>
21.09.2012 10:22:54 Antworten

ich kenne niemanden der Stronach braucht und haben wii! liberal ist nicht sozial, aber Sozial kann auch liberal sein.

MastahBlastah (GAST)
>>
21.09.2012 21:43:48 Antworten

Ich kenne mindestens 50 im Bekanntenkreis die sich vorgenommen haben ihn zu wählen. Der Mann hat Schneid, gefällt mir! Gib Gas Frank - für Österreich.

mystery_ (GAST)
>>
21.09.2012 10:16:10 Antworten

ich finde es überhaupt nicht lustig, wenn jemand einen namen, eines anderen, patentieren lässt - soviel ich weiß, ist das auch gar nicht erlaubt - weil es sich um einen "eigennamen" handelt....d.h. - wenn ICH frank stronach heiße - darf ein anderer - nicht meinen namen patentieren lassen... deshalb - sonst könnte man ja auch damit mißbrauch betreiben...ich würde mich nochmals erkundigen!

Martin_M (GAST)
>>
20.09.2012 14:11:57 Antworten

Was er falsch machen soll ?? Einfach alles. Wie viel ihm das wirklich was bedeutet für Österreich etwas zu tun sei mal dahingestellt. Glaubt ihr denn ernsthaft jemand der in Geld schwimmt wird sich für die "normale" Bevölkerung einsetzen ??? Er hat in Kanada bereits vergebens versucht ne Partei zu gründen, dann die Postenschacherei mit allen Politikern zu seinen Magna-Zeiten...

Stimmvieh (GAST)
>>
20.09.2012 12:01:36 Antworten

meine Stimme hat er, was soll Stronach schlechter machen als Rot/Schwarz?

Frank Stronach Fans (GAST)
>>
21.09.2012 16:40:25 Antworten

Diese Antwort bringt alles auf den Punkt. Was soll schlechter gemacht werden? Geht ja eigentlich gar nicht mehr! Frank Stronach ist auf jeden Fall eine nähere Betrachtung wert. Auch von Skeptikern, die derzeit völlig von der Politik frustriert sind, was ja fast jeder nachvollziehen kann. Ich glaube an Herrn Stronach, das ist klar.