Sonderthema:
Freispruch für Faymann

Inseratenaffäre

Freispruch für Faymann

Hat Werner Faymann als seinerzeitiger Verkehrsminister von ÖBB und Asfinag zum eigenen (politischen) Nutzen schalten lassen und sich damit strafbar gemacht? Diese Frage ist seit Dientag mit einem klaren Nein beantwortet. Die Staatsanwaltschaft Wien hat alle Verfahren im Zuge der sogenannten Inseratenaffäre eingestellt – aktuell die gegen Faymann und Staatssekretär Josef Ostermayer (beide SPÖ) – ÖSTERREICH hatte bereits vorab berichtet.

Hauptargument der Justiz: Weder für die Asfinag noch für die ÖBB sei irgendein Schaden entstanden. Medieneinschaltungen seien vielmehr für die beiden Unternehmen „positiv“ gewesen. Auch der Vorwurf, Ostermayer habe sich vor dem parlamentarischen U-Ausschuss einer falschen Zeugenaussage schuldig gemacht, ist jetzt vom Tisch.

button_neue_videos_20130412.png

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen