Freiwillige Ausweise für Jugendliche sinnlos?

Ab Sommer erhältlich

© dpa

Freiwillige Ausweise für Jugendliche sinnlos?

Der Personalausweis für Minderjährige, der am Mittwoch im Parlament beschlossen worden ist, wird voraussichtlich ab Sommer bundesweit erhältlich sein. Für Jugendliche unter 16 Jahren wird sich der Ausweis farblich vom normalen, blauen Personalausweis unterscheiden. Welche Farbe der Ausweis bekommt, steht noch nicht fest. Nun wird über die Sinnhaftigkeit des Ausweises debattiert, sein Erwerb ist nämlich freiwillig.

Kostet 27 Euro
Die Kosten für den Jugendpersonalausweis im Scheckkartenformat betragen laut Innenministerium 27 Euro. Über die Farbe müssen Experten noch beraten, damit es zu keinen Überschneidungen mit anderen Ausweisen kommt. In nächster Zeit ist ein Testbetrieb geplant. Im Sommer sollen dann alle Jugendlichen den Ausweis beantragen können.

Gegen Komasaufen
Ursprünglich von der damaligen ÖVP-Familienministerin Andrea Kdolsky vor allem als Maßnahme gegen das "Komasaufen" initiiert, steht man dem Ausweis bei der Bundesjugendvertretung skeptisch gegenüber. Die BJV hält ihn für kein geeignetes Mittel, das Problem des Alkoholmissbrauchs durch Jugendliche zu lösen. Außerdem haben die meisten ohnehin einen Reisepass.

Freiwillige Sache
Das Bundesgremium des Lebensmittelhandels der Wirtschaftskammer Österreich hätte lieber verpflichtende Ausweise. Die geplante farbliche Unterscheidung sei zwar eine gute Idee, damit "Kassiererinnen auf einen Blick sehen, ob jemand alt genug ist, ohne viel Zeit zu verlieren", wegen der Freiwilligkeit sei die Lösung aber "unzureichend", heißt es aus der WKÖ.

In der Gastronomie hält man den Jugend-Personalausweis auch für sinnvoll, obwohl er freiwillig ist. Kontrollieren müsse der Wirt sowieso, aber so könnte er sofort an der Farbe das Alter erkennen. Auch das Bundesgremium der Tabaktrafikanten sieht im neuen Ausweis grundsätzlich eine Hilfe.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen