Freund: ORF zahlte 18.000€ für Zähne

Rechtsstreit beigelegt

Freund: ORF zahlte 18.000€ für Zähne

Die Sache spielte sich vor 13 Jahren ab. ORF und ­Eugen Freund haben ihren Streit längst beigelegt. Doch jetzt ist der Ex-ORF-Anchorman SP-EU-Kandidat – und da interessiert seine Vergangenheit. Letztendlich geht es um die Frage: Konnte es sich Freund damals auf ORF-Kosten richten? Hier die Fakten:

  • Gebiss. Der ORF-Mann unterzog sich 2001 laut Standard vor seiner Rückkehr als Korrespondent nach Wien in Washington einer Zahnbehandlung. Gemäß der Vereinbarung, wonach der ORF Arztkosten im Ausmaß der Krankenkassenleistungen übernimmt, legte Freund Rechnungen in Höhe von rund 40.000 € vor. Der ORF zahlte aber nicht.
  • Rechtsstreit. Die Differenzen mündeten in einen Rechtsstreit. Freund übernahm im Zuge des Konflikts einen Teil der Kosten selbst – laut ORF-Insidern soll es sich um 22.000 Euro gehandelt haben. Um weitere rund 18.000 € ging es vor Gericht – am Ende musste der ORF diese Summe übernehmen.

Sowohl Freund als auch der ORF betonen, dass der Streit aus der Welt sei – Freund habe danach beim ORF ja noch Karriere machen können. Auch die Frage von Übersiedlungskosten – konkret für ein Auto – konnte geklärt werden. Diese Kosten habe Freund übernommen …

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen