Geht Pröll? 
Spannung vor VP-Vorstand

Aufregung

Geht Pröll? 
Spannung vor VP-Vorstand

Das Bild ist historisch: Die „Landesfürsten“ Erwin Pröll, Michael Häupl und Josef Pühringer – alle mehr als 20 Jahre im Amt – bekamen vom steirischen Landeshauptmann Hermann Schützenhöfer am Montag einen Orden verliehen. Die drei Geehrten dürften in absehbarer Zeit die Politik verlassen.

Wie berichtet, wollte Pröll schon morgen, Mittwoch, im NÖ-VP-Vorstand die Weichen in Richtung Johanna Mikl-Leitner stellen. „Nicht erst seit Weihnachten überlegt der Landeshauptmann intensiv seine Zukunft“, sagte sein Sprecher Peter Kirchweger am Montag.

Pröll dürfte seinen Abgang jetzt aber aufschieben, berichten Insider: Weil der Plan bekannt geworden sei, zudem verhindere die Debatte rund um die Pröll-Stiftung den sofortigen Rückzug. Im Vorfeld eines Parteitages im März oder April will sich Pröll erklären – und dann wohl an Mikl übergeben.(gü)

Pröll-Stiftung: Rechnungshof prüft

Der Rechnungshof prüft die Förderungen des Landes NÖ – und damit auch die Dr.-Erwin-Pröll-Privatstiftung. Ihr waren seit 2008 1,35 Mio. Euro Förderungen zugesprochen worden. Tatsächlich überwiesen habe das Land 300.000 Euro – und das Geld sei noch da, so nö. Landtagspräsident Hans Penz. Deshalb könne es keine missbräuchliche Verwen­dung gegeben haben.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 10

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum  
Es gibt neue Nachrichten