Glawischnig:

Salzburg-Wahl

Glawischnig: "Ich kann es nicht fassen"

Überglücklich hat sich am Sonntag die Grüne Bundessprecherin Eva Glawischnig über den sich abzeichnenden Zuwachs ihrer Partei bei der Salzburger Landtagswahl gezeigt. "Ich kann es noch gar nicht fassen, ich habe noch nie im Leben einen so schönen Wahlabend erlebt", sagte sie. In Sachen einer möglichen Regierungsbeteiligung sei "noch alles offen". Für die Nationalratswahl ortete sie eine "massive Bestärkung".

Update: Grüne auch in der Stadt Salzburg stärkste Kraft. Alle Infos dazu finden Sie hier >>>

Dank an Rössler
Glawischnig dankte Spitzenkandidatin Astrid Rössler, die "so viel richtig" gemacht habe. Man nehme das Ergebnis mit großer Demut an und wolle Versprechen wie Anständigkeit, verantwortungsvollem Umgang mit Steuergeld und Finger in die Wunden legen treu bleiben.

Die Bevölkerung habe mit dem Ergebnis klar ihre Meinung zum Spekulationsskandal gesagt. Gefragt seien "Politiker, die Verantwortung übernehmen". Neben dem Wunsch nach Korruptionsbekämpfung sei - Stichwort Bienensterben - auch klar geworden: "Die Bevölkerung will mehr Umweltschutz."

Für die Nationalratswahl ortete sie nicht nur Rückenwind, sondern "fast schon einen Sturm". Es gelte nun der Auftrag, an den Themen, die in den bisherigen Wahlgängen eine Rolle gespielt haben, dranzubleiben.

Diashow Astrid Rössler beim Urnengang

"Standesgemäß" kam die Grünen-Spitzenkandidatin mit dem Fahrrad - und ganz in Grün.

"Es sieht ganz danach aus, dass wir das gesteckte, ehrgeizige Ziel heute auch erreichen. Wir erwarten eine Verdoppelung auf 15 Prozent der Stimmen, das wäre perfekt für den heutigen Tag", sagte sie

"Standesgemäß" kam die Grünen-Spitzenkandidatin mit dem Fahrrad - und ganz in Grün.

"Es sieht ganz danach aus, dass wir das gesteckte, ehrgeizige Ziel heute auch erreichen. Wir erwarten eine Verdoppelung auf 15 Prozent der Stimmen, das wäre perfekt für den heutigen Tag", sagte sie

"Standesgemäß" kam die Grünen-Spitzenkandidatin mit dem Fahrrad - und ganz in Grün.

"Es sieht ganz danach aus, dass wir das gesteckte, ehrgeizige Ziel heute auch erreichen. Wir erwarten eine Verdoppelung auf 15 Prozent der Stimmen, das wäre perfekt für den heutigen Tag", sagte sie

"Standesgemäß" kam die Grünen-Spitzenkandidatin mit dem Fahrrad - und ganz in Grün.

"Es sieht ganz danach aus, dass wir das gesteckte, ehrgeizige Ziel heute auch erreichen. Wir erwarten eine Verdoppelung auf 15 Prozent der Stimmen, das wäre perfekt für den heutigen Tag", sagte sie

"Standesgemäß" kam die Grünen-Spitzenkandidatin mit dem Fahrrad - und ganz in Grün.

"Es sieht ganz danach aus, dass wir das gesteckte, ehrgeizige Ziel heute auch erreichen. Wir erwarten eine Verdoppelung auf 15 Prozent der Stimmen, das wäre perfekt für den heutigen Tag", sagte sie

"Standesgemäß" kam die Grünen-Spitzenkandidatin mit dem Fahrrad - und ganz in Grün.

"Es sieht ganz danach aus, dass wir das gesteckte, ehrgeizige Ziel heute auch erreichen. Wir erwarten eine Verdoppelung auf 15 Prozent der Stimmen, das wäre perfekt für den heutigen Tag", sagte sie

1 / 6

 

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen