Glawischnig attackiert Stronach

Wahl-Arena

Glawischnig attackiert Stronach

Seiten: 12

BZÖ-Chef Josef Bucher war schon dran, auch Kanzler Werner Faymann (SPÖ) und Vize Michael Spindelegger (ÖVP) duellierten sich bereits auf Puls 4. Am Montag war schließlich die Grünen-Frontfrau Eva Glawischnig in der Wahlarena zu Gast.

100 Menschen im Publikum löcherten Glawischnig mit ihren Fragen. Nachgehakt wurde von den Moderatoren Thomas Mohr und Peter Rabl. Die Grünen-Chefin gab sich überraschend angriffig. Zur Mariahilfer Straße sagte Glawischnig: „Es geht nicht, dass der Autoverkehr ins Unermessliche wächst.“

Und: „In Wien gibt es seit der Regierungsbeteiligung der Grünen weniger Autoverkehr.“ Auch zum Thema Wohnen nahm die grüne Spitzenkandidatin Stellung: „Öffentliche Gelder müssen in den Wohnungsmarkt investiert werden. Der Wohnbau muss leistbar gemacht werden.“ Glawisching attackierte auch Frank Stronach: „Stronachs Positionen sind schädlich für Österreich.“ Ihr Mitbewerber ist nächsten Montag an der Reihe.

Erst letzte Woche stieg Glawischnig mit FPÖ-Chef Heinz-Christian Strache in den Ring – und ging als klare Siegerin hervor. Ihr Wahlziel: „Wir wollen Dritte werden.“

Auf der nächsten Seite der Live-Ticker zum Nachlesen!

Seiten: 12
Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen