Google-Suche nach

Rechtsextreme Inhalte

Google-Suche nach "Österreich" führt zu Nazi-Seite

Die meisten Menschen greifen bei der Suche im Internet auf Google zurück. Will man etwas über eine gewisse Person oder ein Land erfahren, so bekommt man schnell erste fundierte Infos. Googelt man allerdings nach „Republik Österreich“, so erlebt man derzeit eine böse Überraschung.

Ähnlichkeit zu Wikipedia
Als zweitbester Treffer wird nämlich ein Artikel der Enzyklopädie Metapedia ausgewiesen. Klickt man darauf, erlebt der User eine Überraschung. Auf der Seite, die Wikipedia zum Verwechseln ähnlich sieht, erfährt man allerlei verstörende Infos über Österreich. So sei das Land ein „deutscher Teilstaat“ und wurde nur auf Veranlassung der Siegermächte des 2. Weltkrieges gegründet.

Unbenannt-4.jpg © Google

Screenshot Google-Suche

Die Bewohner des Landes seien „Deutsche“, die „insbesondere durch Zuwanderer türkischer und arabischer Herkunft in ihrer Volkssubstanz bedroht“ würden.  An der Spitze des Staates stünde zudem „der Jude Heinz Fischer“. In der Karte auf Metapedia werden Südtirol und sudetendeutsche Gebiete als Teil Österreichs gekennzeichnet.

Problem bekannt
Problematisch ist dabei vor allem die Ähnlichkeit zu Wikipedia. Die Seite suggeriert somit Legitimität, vor allem Jugendliche könnten darauf leicht hineinfallen und die Infos für wahr halten. Wie der „Standard“ berichtet, ist dem Innenministerium das Problem bekannt, man habe allerdings keine Handhabe. Auch bei Google weist man die Kritik von sich – ein Algorithmus würde die Rangliste der Treffer steuern.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 7

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen