Grasser-
Verhandlung 
erneut verschoben

Termin am 8. 1. geplatzt

Grasser-
Verhandlung 
erneut verschoben

Schon wieder eine Verzögerung bei einem Verfahren, an dem Karl-Heinz Grasser beteiligt ist.

Im Prozess gegen seinen ehemaligen Steuerberater Peter Haunold klagt der Ex-Finanzminister, weil er sich von diesem und dessen Agentur Deloitte falsch beraten gefühlt hatte.

Zeugen
Der nächste Termin hätte diesen Donnerstag stattfinden sollen, ist aber jetzt geplatzt. Zwei Steuerexperten, die als Zeugen geladen waren, wurden nicht von der Verschwiegenheitspflicht entbunden.

Grasser wird die neuerliche Verschiebung nicht unrecht sein. Er hatte bereits im Oktober wegen hoher Prozesskosten (aufgrund des Streitwerts von 2,4 Millionen immerhin 75.000 Euro pro Tag) eine Unterbrechung beantragt. Die war aber vom Richter und den Beklagten abgelehnt worden.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen