Griss will nicht in Hypo-U-Ausschuss

ÖVP-Vorschlag

Griss will nicht in Hypo-U-Ausschuss

Irmgard Griss, die Leiterin der Hypo-Untersuchungskommission, will nicht Verfahrensrichterin im geplanten Hypo-U-Ausschuss sein. Man sollte "die rein sachliche Aufklärung" durch die Kommission und die Untersuchung der politischen Verantwortung im U-Ausschuss "nicht vermischen", sagte sie zum "Kurier" (Donnerstag-Ausgabe).

Sie würde, so Griss, dem U-Ausschuss aber gerne als Auskunftsperson zur Verfügung stehen. Die ÖVP hatte in der Nationalratsdebatte am Mittwoch vorgeschlagen, Griss als Verfahrensrichterin im Hypo-U-Ausschuss einzusetzen, auch der SPÖ gefiel diese Idee.

Nicht abgeneigt zeigte sich die frühere OGH-Präsidentin gegenüber dem Vorschlag von Bundeskanzler Werner Faymann (SPÖ), sie könnte die Abwicklung der Hypo kontrollierend begleiten: "Da müsste ich mir anschauen, was genau damit gemeint ist. Da müsste ich einmal darüber nachdenken."
 

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 9

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen