Grüne fragen nach

Zuckerl für Manager

© APA

Grüne fragen nach "Kopfgeldprämien" bei ÖBB

Der Grüne Sozialsprecher Karl Öllinger verlangt in einer parlamentarischen Anfrage an SPÖ-Verkehrsminister Werner Faymann Auskunft über "Kopfgeldprämien" von ÖBB-Managern als Belohnung für den Jobabbau. Es wäre ein "Skandal", einen "Bonus für den Abbau von Mitarbeitern im Vertrag" von Vorständen oder Geschäftsführung der Bundesbahnen zu haben.

Öllinger will u.a. wissen, "wie hoch die Kopfgeldprämie" sei, ob es eine Obergrenze gebe und "wie hoch die Anteile von Kopfgeldprämien an den Gesamtprämien der einzelnen Manager im Jahr 2006" waren.

Gagen beinahe verdoppelt
Der "Erfolg" in bestimmten Gesellschaften der ÖBB müsse besonders hoch gewesen sein, "denn sonst hätte beispielsweise der Geschäftsführer der Dienstleistungs-GmbH sein Gehalt nicht von 243.000 auf 448.000 Euro fast verdoppeln können". Und die Vorstände der Holding hätten sich nicht von 390.000 Euro auf 553.000 Euro verbessern können, so der Grüne Vizechef.

"Golden Handshake"-Angebot
Zuletzt hatte der Aufsichtsratschef der ÖBB, Horst Pöchhacker, erklärt, es gäbe "erfolgsbedingte Anreize" in den Verträgen, die noch aus der letzten Legislaturperiode stammen. Öllinger will nun wissen, ob die Steigerung der Einkommen zumindest zu einem bestimmten Anteil auf den Abbau von Personal durch die Sonderabfertigung zurückzuführen ist.

Hintergrund der Causa ist das in den vergangenen Jahren gepflogene "Golden Handshake"-Angebot für freiwillige Abgänge. War das Angebot ursprünglich für 300 bis 500 Leute konzipiert, hatten es doch allein bis Mitte 2007 insgesamt 1.500 Bundesbahner angenommen. Es wäre skandalös, hätte der ÖBB-Personalchef für diese Leidtragenden auch noch ein Kopfgeld kassiert, findet Öllinger.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen