Grüne trafen sich zum spontanen Feiern

Im Museumsquartier

Grüne trafen sich zum spontanen Feiern

Grünpolitiker, Van der Bellen-Anhänger und Wahlkämpfer haben sich am Montagabend spontan im Innenhof des Wiener Museumsquartiers zum gemeinsamen Feiern getroffen. Musik gab es zunächst keine, dafür wurde geplaudert, Bier getrunken und die Anhängerschaft brach immer wieder in "Sascha"-Chöre aus. Der frisch gewählte Bundespräsident wurde auf der improvisierten Wahlparty allerdings nicht erwartet.

"Neuanfang für Österreich"
Stattdessen mischten sich die grüne Bundessprecherin Eva Glawischnig und auch die Wiener Vizebürgermeisterin Maria Vassilakou unter die Feiernden. Glawischnig freute sich über den "Neuanfang für Österreich", Vassilakou zeigte sich "unglaublich glücklich". Das Ergebnis in Wien mache sie außerdem stolz auf die Stadt. Auch die grüne Nationalratsabgeordnete Alev Korun strahlte angesichts des Wahlsiegs von Van der Bellen. Das Ergebnis zeige, dass Österreich "konstruktiv in die Zukunft blickt", sagte sie.

Gesangskapelle
"Die zwei Monate Wahlkämpfen haben sich ausgezahlt", freute sich ein Aktivist. Dass der Bundespräsident Alexander Van der Bellen heiße, sei vor allem für die kulturelle Vielfalt Österreichs von Bedeutung. Am späteren Abend sorgte der Gesangskapelle Hermann für Stimmung: Der ganze Platz sang vielstimmig das "Alexander"-Lied.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen