Gusenbauer pilgert nach Mariazell

Wahlversprechen

Gusenbauer pilgert nach Mariazell

Bundeskanzler Alfred Gusenbauer kündigt in der neuen Ausgabe des Falter an, eines seiner Wahlversprechen zu erfüllen: Im Frühjahr werde er nach Mariazell pilgern, so wie vor der Wahl gelobt für den Fall, dass er Kanzler werde. Begleitet wird der SPÖ-Chef von Moderator Alfons Haider, der ebenfalls das "Pilger-Versprechen" abgegeben hatte. Unklar ist noch, ob auch der Wiener Bürgermeister, Michael Häupl (S), mit von der Partie sein wird.

SPÖ-Pilgerfahrt
"Als der Bawag-Skandal vor den Wahlen hereinbrach, haben Freunde gemeint: Wenn das Unmögliche noch möglich wird und ich Kanzler werde, dann können Sozialdemokraten auch nach Mariazell gehen", meinte der SPÖ-Chef auf die Frage, ob er mit der Pilgerfahrt nicht ein "typisches Programm von ÖVP-Politikern absolviere".

Gusenbauer ist allerdings ohnehin nicht der erste berühmte SPÖ-Politiker in Mariazell. Im Jahr 1994 marschierte die ehemalige Europa-Staatssekretärin und nunmehrige Siemens-Österreich Generaldirektorin Brigitte Ederer (S) zur Einlösung einer Wette rund um die EU-Volksabstimmung zu Fuß zur berühmten mitteleuropäischen Pilgerstätte. Mariazell zieht seit Jahren Prominente aus Wirtschaft, Politik und Medien an. Im September 2000 pilgerte der ehemalige Bundeskanzler Wolfgang Schüssel (V) zur "Magna Mater Austriae" und dankte für das Ende der EU-Sanktionen

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen