Gusi startet 10 Kilo leichter in der AK durch

Nach Ayurveda-Kur

© ÖSTERREICH/ Fuhrich

Gusi startet 10 Kilo leichter in der AK durch

Alfred Gusenbauer (SPÖ) kehrt heim: Nach einem allzu kurzen Ausflug ins Kanzleramt, arbeitet er seit Montag wieder in der niederösterreichischen Arbeiterkammer, als Europa-Experte.

Resopal statt Jugendstil
Während sein Nachfolger an der Regierungsspitze, Werner Faymann, nach Berlin zu Angela Merkel jettet, sitzt Gusenbauer seit Montag in einem 15-m²-Büro, das deutlich schlichter ist, als das Kanzleramt. Statt mit Jugendstil-Schreibtisch ist es im 80er-Jahre-Resopal-Chic möbliert. Schreib- und Konferenztisch, Pinwand, Aktenschrank, drängen sich auf engstem Raum.

Blick auf Baustelle
Doch Gusenbauer ist zufrieden: „Der Blick ist super“, sagt er – das Büro liegt im siebenten Stock der AK NÖ im 6. Wiener Gemeinde­bezirk. Einzig der Dachausbau am Haus direkt gegenüber behagt dem Sozialdemokraten nicht: „Die arbeiten da oft ungesichert. Da wird einem schwindlig beim Zuschauen.“

Zehn Kilo abgespeckt
Sichtlich entspannt em­pfängt der Kurzzeitkanzler die Medien in seinem neuen Arbeitsrefugium. ÖSTERREICH-Leser wissen, warum: Gusenbauer gönnte sich im Jänner eine Auszeit in Sri Lanka mit Ayurveda-Kur. „Mir geht’s blendend“, strahlt er. „Ich habe zehn Kilo abgenommen.“

Termin mit Schülerzeitung
Erste Termine nimmt Gusenbauer bereits wahr: „Diese Woche kommen ein paar Schülerzeitungsredakteure. Wir sprechen über Europapolitik.“ Dabei gibt es auch kritische Töne: „Die Europaskepsis ist nicht nur eine Frage der Vermittlung. Wenn die Leute den Eindruck haben, das ist nicht ihre Veranstaltung, sondern nur die der Großkonzerne, darf man sich nicht wundern.“

Beratungsfirma
Doch auch Gusenbauer selbst ist, wie ÖSTERREICH berichtete, unter die Unternehmer gegangen: „Ich habe gute Kontakte in Ost- und Südosteuropa, Lateinamerika und Spanien. Wenn Unternehmen dorthin expandieren wollen, können sie sich an die Gusenbauer Projektentwicklung & Beteiligung GmbH wenden.“

Im Februar an US-Uni
Auch Gusenbauers Premiere als Lektor steht demnächst an: „Ich werde an der Columbia und der Brown University einmal im Monat geblockt unterrichten, erstmals Ende ­Februar.“

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen