Gusi wirbt für Sitz Österreichs im Sicherheitsrat

New York

© Reuters

Gusi wirbt für Sitz Österreichs im Sicherheitsrat

Nicht nur Bundespräsident Heinz Fischer und Außenministerin Ursula Plassnik (V) halten sich anlässlich der UNO-Vollversammlung in New York auf, auch Bundeskanzler Alfred Gusenbauer (S) meidet die letzten Wahlkampftage in Österreich und absolviert eine seiner letzten Auslandsreisen als Regierungschef. Ziel: Werbung für Österreichs Kandidatur für einen nichtständigen Sitz im UNO-Sicherheitsrat.

Im Mittelpunkt des Besuches stehen ab Dienstag die Teilnahme an der UNO-Generalversammlung und am Gipfel der Staats- und Regierungschefs über die Millenniums-Entwicklungsziele (Millennium Development Goals, MDG).

Außerdem wird der Bundeskanzler am Mittwoch am jährlichen Treffen der Clinton Global Initiative teilnehmen und mehrere bilaterale Treffen mit anwesenden Regierungschefs haben, um für die österreichische Kandidatur für einen nicht-ständigen Sitz im Sicherheitsrat der Vereinten Nationen zu werben.

Wie schon bei seiner USA-Reise in vergangenen Jahr, stattet Gusenbauer am Freitag der Harvard Universität in Boston einen Besuch ab. Dort trifft er österreichische Wissenschaftler und Studenten. Auch ein Gastvortrag ist vorgesehen.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen