Sonderthema:
HC jubelt - Er hat sein blaues Wunder

Wahl 2013

HC jubelt - Er hat sein blaues Wunder

Heinz-Christian Strache kann zufrieden sein: Seine Partei durchstößt am Wahlsonntag die 20-Prozent-Marke – und kann der Koalition eine schwere Wahlschlappe bereiten. Der Slogan mit der Nächstenliebe war genau richtig – ein Großteil der FPÖ-Wähler gibt an, Strache deshalb ihre Stimme gegeben zu haben.

Historischer Sieg in 
der Steiermark
Einen wahren Triumph konnten die Blauen in der Steiermark einfahren: Die FPÖ dürfte laut Hochrechnung der ARGE-Wahlen von 16 Uhr gegenüber 2008 mehr als acht Prozentpunkte dazugewinnen und erreicht mit knapp 26 Prozent der Stimmen den ersten Platz vor der SPÖ.

Ein historisches Ergebnis, das seinerzeit nicht einmal Jörg Haider geschafft hatte. Der Grund liegt auf der Hand. Zahlreiche Bürgermeister hatten wegen der Gemeindefusionen gegen ihre eigenen Parteien SPÖ und ÖVP mobilisiert – die Stimmen gehen direkt zur FPÖ. Dort zeigt man sich mehr als zufrieden an dem triumphalen Wahlabend – die Blauen wollen jetzt mitregieren.

Kickl: SPÖ soll über ihren Schatten springen
Noch bevor das endgültige Wahlergebnis Sonntagabend feststeht, sagte Straches Mastermind, Generalsekretär Herbert Kickl: „Es liegt jetzt an der SPÖ, „über ihren Schatten zu springen“. Gut möglich auch, dass die FPÖ ihre Fühler in Richtung ÖVP ausstrecken könnte. Zusammen mit dem Team Stronach hätten ÖVP und FPÖ ja eine Mehrheit.

Strache jedenfalls feiert mit den Seinen bis spät in die Nacht hinein …

button_neue_videos_20130412.png

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen