Hacklerpensionen boomen weiter

Schöner Lebensabend

Hacklerpensionen boomen weiter

Die zuletzt wieder in Diskussion gekommene Hacklerregelung für Pensionisten erfreut sich unverändert größter Beliebtheit. Im März wurde wieder ein neuer Rekordwert erreicht. Gleich 68.522 Personen machten von dieser begünstigten Pensionsform Gebrauch. Damit ist die abschlagsfreie Hacklerregelung mittlerweile die mit Abstand am häufigsten genutzte Form der Frühpension. Insgesamt sind (abzüglich der Invaliditätspensionen) 108.081 Personen in einer Art vorzeitiger Pension.

Extremes Plus
Um den dramatischen Anstieg der Hacklerpensionen nachzuvollziehen, muss man nur die Zahlen der letzten beiden Jahre ansehen. 2007 waren im Schnitt 55.822 Hacklerpensionisten verzeichnet, 2008 schon 62.433. Im heurigen Jahr ging der Anstieg munter weiter. Im Jänner zählte der Hauptverband der Sozialversicherungsträger 64.746 Personen, die solch einen Ruhensbezug haben. Im Februar waren es 67.474.

Keine Abschläge
Die Hacklerregelung sieht vor, dass Frauen mit 55 und Männer mit 60 abschlagsfrei in Pension gehen können, wenn sie 40 bzw. 45 Beitragsjahre aufweisen können. Damit ist diese sehr oft von Büroangestellten und Beamten genützte Langzeitversichertenregelung die günstigste Form, um in den Ruhestand zu kommen.

Selbst bei der Schwerarbeiterregelung, die tatsächlich nur Personen umfasst, die zumindest Teile ihrer beruflichen Laufbahn in körperlich anstrengenden Berufen absolviert haben, sind Abschläge vorgesehen.

Was passiert nach 2013?
Kurz vor der Nationalratswahl wurde die Hacklerpension vom Nationalrat bis 2013 verlängert. Was dann geschieht, gilt es noch seitens der Regierung festzulegen. Die ÖVP drängt seit längerem darauf, dass danach eine Ausschleifregel eingezogen wird, die Hacklerregelung also langsam ausläuft. Zuletzt hatte auch SPÖ-Sozialminister Rudolf Hundstorfer eine solche Lösung angedacht.

Rekord bei Invaliditätspension
Gestiegen sind im März freilich nicht nur die Hacklerpensionen. Auch die Zahl der Pensionsbezüge insgesamt ist in die Höhe geklettert. 2,162.412 wurden im März ausbezahlt. 2,158.898 waren es im Februar. Rekordniveau erreicht ist bei der Invaliditätspension, der ebenfalls im heurigen Jahr noch eine Reform bevorsteht. 452.053 Personen sind derzeit aus Krankheitsgründen im Ruhestand.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen