Hälfte der Frühpensionisten sind Hackler

Pensionen

© sxc

Hälfte der Frühpensionisten sind Hackler

Schon die Hälfte der Frühpensionisten sind sogenannte "Hackler". Und ihr Anteil steigt von Monat zu Monat. Im heurigen Jänner gab es 51.170 Hackler-Pensionen und 120.027 vorzeitige Alterspensionen. Das sind 42,6 Prozent. Nachdem die klassischen Frühpensionen aber ständig rückläufig sind, verschiebt sich der Anteil laufend zu Gunsten der Hacklerpensionen.

Fast 50%
Im August fiel die Zahl der Frühpensionen auf den bisherigen Tiefstwert von 114.765, dagegen stiegen die Hackler-Zahlen auf 56.792 an. Das bedeutet einen Anteil von 49,5 Prozent.

Teure Hackler
Hacklerpensionen kosten den Staat mehr als herkömmliche Frühpensionen. Bei Rentnern, die unter dieses Modell fallen, können nämlich Männer nach 45 Beitragsjahren ab dem 60. Lebensjahr und Frauen nach 40 Beitragsjahren nach dem 55. Lebensjahr ohne Abschläge in Pension gehen.

Die "normale" vorzeitige Alterspension - die sowieso sukzessive durch eine schrittweise Anhebung des Pensionsantrittsalters abgeschafft wird - sieht dagegen jährliche Abschläge vor.

Die Hackler-Regelung soll nach dem Willen von SPÖ, Grünen, FPÖ, BZÖ und Teilen der ÖVP unbefristet verlängert werden. Derzeit gilt sie bis 2010.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 8

Top Gelesen 1 / 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen