Häupl-Wutrede:

SP-Chef: Tirade über Personalstreit

Häupl-Wutrede: "Ich bin ja nicht völlig verblödet"

Beim Referat vor den Mitgliedern des SPÖ-Landtagsklubs erntete Michael Häupl noch lang anhaltenden, freundlichen Applaus, weil er seiner zerstrittenen Truppe eine Mahnung ins Stammbuch schrieb: „Wir haben Strache aus dem Rathaus ferngehalten, und wir wollen ihn auch aus dem Bundeskanzleramt fernhalten. Diesem Ziel ist alles unterzuordnen.“

Der Rest der SP-internen Debatte sei deshalb vor dem Sommer abzuschließen. Denn: „Wenn die SPÖ nicht Erster wird, wird es auf jeden Fall massive Personalveränderungen geben, vor allem in der Regierungsspitze. Das wollen wir nicht.“ Diese Tagung des SP-Klubs sei jedenfalls der inhaltlichen und kommunalpolitischen Arbeit für Wien zu widmen. Das sollte sich ändern, als die Journalisten Häupl bei einer Pressekonferenz zu fragen begannen:

Frage: Stimmt es, dass Sie Bürgermeister bleiben und den Parteivorsitz abgeben?

Häupl: Ich habe diese Frage geahnt. Da wissen Sie echt jetzt mehr als ich. Und noch einmal: Ich beantworte die Frage nicht, weil das für mich keinen politischen Mehrwert hat. Ich bin hier, um mich mit wichtigen kommunalpolitischen Fragen auseinanderzusetzen. Schreibt doch, was ihr wollt...

Frage: Treten Sie also am Parteitag an?

Häupl: Ich bin ja nicht völlig verblödet, dass ich da mitspiele. Wir diskutieren hier ganz andere Fragen.

Frage: Sie wollten doch bisher fix antreten?

Häupl: Wie ich es seit Monaten immer und immer wieder sage: Ich trete am Parteitag an. Josef Galley

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 10

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum  
Es gibt neue Nachrichten