Hahn bekommt EU- Nachbarschaftspolitik

Neues Portfolio

Hahn bekommt EU- Nachbarschaftspolitik

Der österreichische EU-Kommissar Johannes Hahn bekommt in der neuen EU-Kommission das Portfolio für die Nachbarschaftspolitik. Das verkündete der neue Kommissionspräsident Jean Claude Juncker heute Mittag bei der Präsentation seine neues Teams. Bis zuletzt wurde noch mit Überraschungen, was die Ressortverteilung betrifft, gerechnet.

Hahn wird Stellvertreter der EU-Außenbeauftragten
Der neue EU-Kommissar für Nachbarschaftspolitik und Erweiterung, Johannes Hahn, wird auch Stellvertreter der EU-Außenbeauftragten Federica Mogherini. Hahn ist diesbezüglich noch vor dem Kroaten Neven Mimica gereiht, der in der nächsten EU-Kommission das Portfolio für Internationale Zusammenarbeit und Entwicklung übernimmt.

Mogherini könne einen der beiden EU-Kommissare bitten, ihre Stellvertretung zu übernehmen in Bereichen, die in die Kompetenz der EU-Kommission fallen. Die EU-Außenbeauftragte ist in Personalunion eine von sieben Vizepräsidenten der EU-Kommission und Vorsitzende der EU-Außenministerräte.

Hahn zeigt sich "geehrt und begeistert"

Hahn selbst zeigte sich am Mittwoch in einer ersten Reaktion auf Twitter "geehrt und begeistert" davon, dass ihn der gewählte EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker mit dem Portfolio für Nachbarschaftspolitik und Erweiterungsverhandlungen betraut habe. "Ich freue mich auf die Anhörung im EP (Europaparlament)" twitterte Hahn.

Das sind die Mitglieder der neuen EU-Komission:

komm.jpg © APA

 

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen