Haider findet Österreich

Fette Kritik

© Erich Reismann/TZ ÖSTERREICH

Haider findet Österreich "verschissen"

Für Aufregung sorgt am Freitag Alfons Haider. Hintergrund des Wirbels ist der Auftritt des Entertainers in der ORF-Sendung "Willkommen Österreich" am Donnerstag. Zu Gast bei Dirk Stermann und Christoph Grissemann beschwerte sich Haider über Österreich als "verlogenes, verschissenes Land".

Haiders Aussagen im Original-Ton:

"Es ist mir lieber, ich werde auf meine Optik reduziert als auf meine Sexualität. Weil ich habe mit meiner Sexualität nie gespielt oder Punkte sammeln wollen. Das geht mir wirklich am Arsch."

Du hast mit dem Outing relativ viel Öffentlichkeit bekommen.

"Wahnsinnig. Ein Jahr alle Jobs verloren, vom ORF hinausgeschmissen, da hab' ich viel gewonnen."

Aber warum, ich versteh das nicht ganz.

"Weil wir in einem verlogenen, verschissenen Land leben .... Es ist heute so, wir leben in einem Land, wo - wie in keinem anderen mitteleuropäischen Land - katholisch - so viele Frauen und Kinder verprügelt werden, und diese Gfraster schauen alle zu. Wir leben in einem Land, wo Flüchtlinge wie Tiere behandelt werden und wieder ausgesiedelt werden. Das ist alles dieses coole, wunderbare Österreich. Aber ich liebe es trotzdem. Aber nicht das."

Wenn du gewusst hättest, was passiert nach deinem Outing, würdest du es nochmal machen?

"Ich darf dir sagen, warum ich es nicht noch einmal machen würde. Weil meine Mutter geschlagen wurde und eine gebrochene Rippe hatte, weil der Bua eine schwule Sau ist. Das ist auch dieses Land. Und da muss ich mir zehn Jahre später vorwerfen lassen, ich hab damit punkten wollen? Das brauch ich wirklich nicht."

Deine Mutter wurde auf offener Straße geschlagen?

"Meine Mutter wurde ... Dass man mich haut, das ist okay, aber dass man meine Mutter da auch erwischt und haut, das ist eigentlich wirklich nicht korrekt. Es waren zwei. Einer hat, wie das typisch österreichisch ist, gehalten, einer hat hingehaut. Und auf Anfrage bei der Polizei ... hat man gesagt, bitte, machen'S ka Anzeige, machen'S ka Aufsehen, weil das wird so viele Wiederholungstäter holen."

Ja.

"Also in diesem Sinne bleibe ich weiter die schwule Sau, finde es auch toll, dass es Späße darüber gibt, es geht mir mittlerweile da hinein und da hinaus."

FPÖ ist schockiert
Die Freiheitlichen haben sich als Erste mit fetter Kritik an Alfons Haider zu Wort gemeldet. Sie verlangen Konsequenzen für den Moderator. Gefordert wird, ihn als Opernball-Moderator abzusetzen und/oder ihn gleich für immer aus dem ORF zu entfernen.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 8

Top Gelesen 1 / 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen