Sonderthema:
Hat ÖVP Gartenzwerge gestohlen?

400 Gartenzwerge weg

Hat ÖVP Gartenzwerge gestohlen?

Am Samstagabend war die Welt noch in Ordnung. Michael Ritsch, SPÖ-Spitzenkandidat für die Vorarlberger Landtagswahl am 21. September, fährt von einer Wahlkampfveranstaltung heim und ist stolz. An fast jeder Ecke in Bregenz hängen seine „Coolmen“. 400 von den 40 Zentimeter großen Gartenzwergen haben seine Helfer heute im ganzen Land an Laternenmasten in zweieinhalb Metern Höhe aufgehängt.

SPÖ-Zwerge wurden durch ÖVP-Plakate ausgetauscht
Die kleinen Zwerge sollen Spaß machen, für mehr Humor im Wahlkampf sorgen, aber sie blieben nur eine Nacht. „Am nächsten Morgen war kein einziger mehr da!“, erklärt Ritsch wütend im Gespräch mit ÖSTERREICH. „Stattdessen hingen auf selber Höhe plötzlich Plakate von ÖVP-Landeshauptmann Wallner. Das kann ja kein Zufall sein!“

ÖVP weist jede Schuld 
am Zwergenklau von sich
Sein Verdacht: Die Wahlkampftrupps der ÖVP haben in der Nacht einfach zugeschlagen und die 400 Zwerge (Stückpreis 7 Euro) gekidnappt. Die ÖVP weist jede Schuld zurück. Selbst die britische BBC hat jetzt schon über die Posse berichtet.
Die Sozialdemokraten wiederum haben jetzt Anzeige erstattet und wollen ab heute neue Gartenzwerge aufhängen. Und zwar mehr als doppelt so viele als beim ersten Mal! D. Müllejans

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen