Sonderthema:
Heiße Diskussionen zu Mehrarbeit für Lehrer

oe24-Forum

© dpa

Heiße Diskussionen zu Mehrarbeit für Lehrer

Beim Voting gibt es derzeit eine eindeutige Tendenz Richtung Nein zur Mehrarbeit für Lehrer. Die Internet-User von oe24 sind zu 62 Prozent gegen die geplanten Maßnahmen von Unterrichtsministerin Claudia Schmied (Stand Donnerstag Nachmittag). Bei den Postings sieht die Sache anders aus: Da halten sich Pro und Contras beinahe die Waage.

Sagen Sie uns Ihre Meinung!

Abstimmen: Finden Sie Schmieds Vorschlag gut?

Schmied hält an Ausweitung fest
Unterrichtsministerin Claudia Schmied hält trotz massiver Proteste - auch aus eigenen Reihen - an ihrem Vorhaben fest, die Unterrichtsverpflichtung für alle Lehrer um zwei Stunden auszuweiten. "Das wird durchgeführt, da gibt es kein Rütteln an dieser notwendigen Maßnahme", erklärte der Sprecher Schmieds am Donnerstag. Rückendeckung bekam Schmied von Bundeskanzler Werner Faymann: Dieser unterstütze die Ministerin inhaltlich und auch in der Vorgehensweise, angestrebt werde eine einvernehmliche Lösung mit der ÖVP, sagte eine Sprecherin des Kanzlers.

Wie geplant will Schmied das Vorhaben im Rahmen der Budgetbegleitgesetze umsetzen, wozu neben ihrem Ressort auch das Bundeskanzleramt und das Finanzministerium zuständig sind. Dass von vielen Vertretern der ÖVP ein klares Nein zu dem Vorhaben kommt, irritiert die Unterrichtsministerin nicht. Sie geht davon aus, "dass Finanzminister, Vizekanzler, ÖVP-Obmann Josef Pröll zu seinem Wort steht und die Maßnahme mit uns beschließt", sagte Schmieds Sprecher.

Brief der Unterrichtsministerin
Schmied hat in einem am Donnerstag ausgesendeten Brief an alle Lehrer-, Eltern- und Schülervertreter ihr Vorhaben erläutert: Das nur gering erhöhte Budget habe ihr nur zwei Möglichkeiten geboten: "Entweder wir reduzieren das Angebot für unsere Kinder, kürzen bei knappem Budget Schulstunden, vergrößern die Klassen wieder, streichen Förderkurse und stoppen damit die Bildungsreform. Oder wir erhöhen den Einsatz unserer Lehrerinnen und Lehrer im Klassenzimmer." Diese Maßnahme will Schmied wie geplant im Rahmen der Budgetbegleitgesetze umsetzen, sie rechne weiterhin mit der dafür benötigten Unterstützung durch Finanzminister und ÖVP-Obmann Josef Pröll.

abstimmensmall

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen