Sonderthema:
Hofer gegen VdB: Jetzt wird es brutal

Kein Fairness-Abkommen

Hofer gegen VdB: Jetzt wird es brutal

Die FPÖ hat den Ton vor der Hofburgwahl verschärft. Am Dienstag drohte Norbert Hofers Wahlkampf-Manager Herbert Kickl dem Van-der-Bellen-Kampagnen-Chef Lothar Lockl mit Klage: „Wenn das so weitergeht, leiten wir juristische Schritte ein.“

Was war passiert? Lockl hatte ein Fairness-Abkommen angeregt, das persönliche Angriffe verbietet und kritisiert, dass Kickl Van der Bellen „Pharisäer“ genannt hatte. Auch das „Schüren von Gerüchten“ hatte Lockl angesprochen. Zu viel für Kickl: „Er soll Beweise vorlegen, dass ein FP-Verantwortungsträger das tut oder den Mund halten“, so der Konter.

Lockl zeigte sich gegenüber ÖSTERREICH „enttäuscht, dass die FPÖ zu keinem Fairness-Abkommen bereit ist. Die Wähler können sich jetzt selbst ein Bild davon machen“.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen