Hofer holt 7 Länder, aber VbD mit 63% in Wien

Burgenland und NÖ blau

Hofer holt 7 Länder, aber VbD mit 63% in Wien

So dramatisch wie die Hochrechnungen verliefen auch die Detail-Ergebnisse – erstmals ist Österreich ein geteiltes Land – in 50 % Blau und 50 % Grün.

Hofer-Sieg im Burgenland, in Kärnten & der Steiermark

Norbert Hofer hat das ländliche Österreich erobert. Hofer feierte Erdrutsch-Siege in seiner Heimat Burgenland, wo er 63 % erreichte, in Kärnten, wo er 60 % schaffte, und in der Steiermark, wo er fast 59 % hatte und die Arbeiter-Bezirke des Mur-Mürztals sensationell abräumte.

160523_BP_Bellen_Hofer_BGL.jpg

Van der Bellen gewann in Vorarlberg mit über 56 %, verlor Tirol nur knapp mit 51:49 und wird letztlich wohl noch Oberösterreich gewinnen – aber nur mit den Wahlkarten-Wählern.

160523_BP_Bellen_Hofer_TRL.jpg

Van der Bellens Sieg wurde vor allem in den Städten erzielt. Der Grüne gewann sogar im traditionell blauen Klagenfurt, in Linz, in Salzburg-Stadt, in Innsbruck – sogar im zuletzt blauen Wels.

Hofers wichtigster Sieg ist vorerst jener in Niederösterreich, wo er 54 % erreichte und VdB distanzierte.

160523_BP_Bellen_Hofer_NOE.jpg

Umgekehrt siegte Van der Bellen in Wien mit einem 61-%-
Erdrutsch – Hofer blieb nur Floridsdorf und Simmering.

w.jpg

Die Spaltung in Blau und Grün geht nicht nur durch das Land – sondern quer durch die Familien: Denn die Frauen wählten zu 60 % Van der Bellen, die Männer aber zu 60 % Hofer.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 7

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen