Hofer:

Nizza-Anschlag

Hofer: "Dürfen uns von Terroristen Grundwerte nicht nehmen lassen"

Am französischen Nationalfeiertag hat ein Angreifer in Nizza Hunderte feiernde Menschen auf der Strandpromenade mit einem Lastwagen überfahren und 84 von ihnen getötet. Frankreichs Präsident Francois Hollande sprach von einem terroristischen Akt. Über die Nationalität der Opfer ist bisher laut Außenministerium in Wien nichts bekannt. Internationale Politiker reagierten mit Entsetzen.

FPÖ-Bundespräsidentschaftskandidat Norbert Hofer zeigte sich schwer betroffen. Er sprach den Familien der Opfer sein tiefstes Mitgefühl aus. „Europa darf sich von feigen Terroristen seine Grundwerte nicht nehmen lassen“, betonte Hofer und drückte den Franzosen seine Anteilnahme und Solidarität aus. „Es liegt nun an uns allen die europäischen Werte zu leben und hier keinen Fußbreit nachzugeben. Nur wenn Europa einig und entschlossen gegen den fundamentalistischen Terror aufsteht, werden wir ihn auch besiegen können“, so Hofer.

Video zum Thema Menschen fliehen vor dem Anschlag in Nizza
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen

Kurze Zeit vorher hatte sich auch FPÖ-Chef HC Strache in einer Aussendung geäußert und gefragt: "Wann wacht Europa endlich auf?"




 

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen