Identitärer gibt sich als skurriler Erklärbär der Nation

Zur Hofburg-Wahl

Identitärer gibt sich als skurriler Erklärbär der Nation

Die Identitären nehmen sich offenbar wichtiger als sie tatsächlich sind. Immer wieder gibt sich die eiltär aufrtetende Organisation als Erklärer der Nation - so auch jetzt. Wobei  dieser Versuch besonders surril ausfällt - Ein Identitärer als Erklärbär der Nation.

Polit-Analyse bei einem Glas Wein
In bester Portisch-Pose im Ohrensessel und mit einem gepflegten Glas Wein sitzt der Identitäre Patrick Lenart vor der Kamera und „philosophiert“ über die abgehaltene Hofburg-Wahl und wettert dabei vor allem gegen Medien und Van der Bellen.

„Er wird der Präsident einer Randgruppe bleiben“, so der Indentitäre in seinem Clip über den Wahlsieger Van der Bellen. Dass diese Randgruppe bei über 50 % der Österreicher hält, dürfte dem Rechten dabei wohl entgangen sein. 

Medien sind schuld
Was folgt, ist eine „Analyse“ des Wahlkamps in bester Erklärbär-Manier. Natürlich darf dabei auch die übliche Medienschelte nicht fehlen. Alle etablierten Medien hätten sich demnach gegen Norbert Hofer gestellt, so Lenart weiter. Der Identitäre folgt damit der Argumentation der FPÖ. Auch sie hatte damit versucht ihre Wahlniederlage zu rechtfertigen.

In weiterer Folge beschuldigt der „Patriot“ Van der Bellen sogar ein Heuchler zu sein.  Außerdem wird der designierte Präsident VdB der „meistgehassteste Präsident Europas sein“, so Lenart in seinem Resümee. Ungewollt aber doch sorgt das Video im Netz derzeit für den ein oder anderen Lacher.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 8

Top Gelesen 1 / 9

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen