Im BZÖ fliegen wieder die Fetzen

Notariatsakt

Im BZÖ fliegen wieder die Fetzen

Das Nachrichtenmagazin NEWS veröffentlicht in seiner am Donnerstag erscheinenden Ausgabe drei Eidesstattliche Erklärungen, die von Vorstandsmitgliedern des Wiener BZÖ vor dem Notar Dr. Georg Feldbacher abgelegt wurden.

"Schwere Drohungen"
In diesen Eidesstättigen Erklärungen wird festgehalten, dass Gerald Grosz, Generalsekretär des BZÖ und rechte Hand von Parteichef Peter Westenthaler, am 2. Juni 2008 während der Unterbrechung einer Sitzung des BZÖ-Wien in den BZÖ-Räumlichkeiten in der Dorotheergasse schwere Drohungen gegen den zwischenzeitig aus dem Wiener BZÖ ausgeschlossenen Ex-Landesrat Hans-Jörg Schimanek ausgesprochen habe.

Zitat aus dem Akt:
"Der Schimanek gehört weg. Der soll aufpassen, dass er nicht vom 5. Stock aus dem Fenster stürzt oder von einem Auto überfahren wird. Ich fahr’ über ihn drüber."

Die zwischenzeitig zum Teil aus der Wiener Partei ausgeschlossenen, zum Teil mit Funktionsverbot belegten Funktionäre wollen nun den Weg zum Gericht antreten, was den orangen Wahlkampfauftakt ebenso massiv stören dürfte, wie die in den nächsten Wochen bevorstehenden Gerichtsprozesse gegen BZÖ-Chef Peter Westenthaler, BZÖ-General Gerald Grosz und den frühren Wahlhelfer Westenthalers, Walter "Wazzinger", der des Kindesmissbrauchs beschuldigt wird. Für alle Beteiligten gilt die Unschuldsvermutung.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen