Immer mehr

Wien

Immer mehr "Österreicher"

Noch nie lebten so viele Menschen in Österreich: 8.507.786 Menschen waren es zu Beginn dieses Jahres, so die neuesten Daten der Statistik Austria.
Sie zeigen: Österreich ist ein Zuwanderungsland. Die Gesichter der Immigration umfassen nicht zuletzt Stars wie Badenixe Mirna Jukic oder Kicker Ivo Vastic.

Zuwanderung steigt seit Jahren immer stärker
So war es 2013: 151.280 Menschen wanderten ein, nur 96.552 verließen das Land. Das ergibt ein Zuwanderungsplus von 54.728 Personen (siehe Tabelle) – im Vergleich zur bereits hohen Zuwanderung im Vorjahr eine neuerliche Netto-Steigerung um 25 Prozent.

Unter den Neuankömmlingen von 2014 sind die EU-Staaten stark vertreten: Es dominieren Deutsche (17.743), Ungarn (14.935) und Rumänen (13.491). Beliebtestes Ziel ist die Bundeshauptstadt Wien, wo es jeden vierten Immigranten hinzieht.
Demografie. Die stetig steigende Zuwanderung lässt Österreichs Bevölkerung explodieren: 1990 lebten nur 7,67 Millionen in Österreich, bis 2030 könnte bereits die Marke von neun Millionen erreicht sein.

Geburtenflaute. Doch die Daten zeigen auch: Ohne die „neuen Österreicher“ würde Österreich schrumpfen! Österreicherinnen bringen nur 1,44 Kinder auf die Welt. Spitzenreiter hierbei ist Oberösterreich (1,55), am Schluss rangiert das Burgenland mit nur 1,27 Kindern.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen