Immer mehr für Rad-Nummertafel

Nach Häupl-Vorschlag

© Johannes Felder

Immer mehr für Rad-Nummertafel

Der Vorschlag von Bürgermeister Häupl, über Nummerntafeln für Fahrräder nachzudenken, spaltet die Stadtpolitik. Während ÖVP-Chef Manfred Juraczka in den Nummerntafeln eine erneute „Abzocke“ ortet und von einem „Parkpickerl für Fahrräder“ spricht, kann City-Chefin Ursula Stenzel – ebenfalls ÖVP – den Rad-Nummerntafeln einiges abgewinnen. Kennzeichen wären laut Stenzel ein gutes Mittel „gegen rücksichtslose Radler“.

Mittel gegen Rad-Rowdys
Der Verkehrssprecher der FPÖ, Toni Mahdalik, findet Nummerntafeln für Räder sinnvoll, um Rowdys aufspüren zu können.

Für die Grünen sind Fahrrad-Nummerntafeln hingegen keine sinnvolle Maßnahme. Für den grünen Gemeinderat Christoph Chorherr bedeuten die Taferln einen „enormen Verwaltungsaufwand“.

Verkehrsministerium prüft
In einer Gallup-Umfrage im Auftrag von ÖSTERREICH sprechen sich 57 Prozent der befragten Wiener für Rad-Kennzeichen aus, 39 dagegen. Verkehrsministerin Doris Bures (SPÖ) steht den Taferln skeptisch gegenüber, dennoch will sie das Thema im Herbst von Experten prüfen lassen.

"Rad-Rowdys verfolgen und auch strafen"

ÖSTERREICH: Welchen Effekt hätten Rad-Nummerntafeln?
Ursula Stenzel: Vor allem Fußgänger sind Fahrrad-Rowdys hilflos ausgeliefert. Es kommt immer wieder zu Fahrerflucht oder zu Fast-Unfällen. Mangels Kennzeichen können die aber fast nie ausgeforscht werden.
ÖSTERREICH: Wie könnte man das Taferl umsetzen?
Stenzel: Es braucht eine Lösung, die administrativ schlank umsetzbar ist – zum Beispiel eine Nummerntafel in Kombination mit einer Haftpflichtversicherung.

Autor: R. Bernato
Diesen Artikel teilen:

Postings (0)

Postings ausblenden

Posten Sie Ihre Meinung

Anzeigen

Werbung

Top Gelesen 1 / 10
"Unpolitikerin": Andy Lee Lang attackiert Vassilakou
Wut-Posting auf Facebook "Unpolitikerin": Andy Lee Lang attackiert Vassilakou
Der Rock’n‘ Roller ist momentan gar nicht gut auf Vassilakou zu sprechen. 1
FPÖ-Aschermittwoch: Strache zieht über alle her
Attacken unter der Gürtellinie FPÖ-Aschermittwoch: Strache zieht über alle her
FPÖ-Chef Strache hält Neuwahlen im Herbst für denkbar . 2
LIVE TICKER: FPÖ-Aschermittwoch - Strache poltert
Aufritt des Hofburg-Kandidaten Hofer LIVE TICKER: FPÖ-Aschermittwoch - Strache poltert
Wie jedes Jahr feiert Strache den politischen Aschermittwoch in Oberösterreich. 3
Lugner: "Es gewinnt immer der Kasperl"
Hofburg-Wahl Lugner: "Es gewinnt immer der Kasperl"
Richard Lugner stellte Details seiner Kandidatur vor. 4
Lugner tritt zur Hofburg-Wahl an
Jetzt ist es fix! Lugner tritt zur Hofburg-Wahl an
Jetzt steht es fest: Mörtel wird bei der Bundespräsidentenwahl antreten. 5
Identitäre wollen in Wien Pfefferspray verteilen
Als Antwort auf Übergiffe von Flüchtlingen Identitäre wollen in Wien Pfefferspray verteilen
Die Identitären wollen am Samstag in Wien Pfefferspray verteilen. 6
Flüchtlinge: Abschub mit Hercules fix
Billiger als mit Jets Flüchtlinge: Abschub mit Hercules fix
In Heeres-Transportmaschinen sollen Asylwerber abgeschoben werden. 7
Lugner: Wir machens wie Trump"
Präsidentschaftskandidat Lugner: Wir machens wie Trump"
Society-Baumeister hat sich entschieden – und tritt noch einmal an. 8
"Herr Stadtobfrau": Grüne werden weiblich
Faschingsscherz? "Herr Stadtobfrau": Grüne werden weiblich
Die Grünen Klagenfurt bezeichnen sich ab jetzt mit der weiblichen Geschlechtsform. 9
Das völlig verrückte Lugner-Manifest
Kampf um die Hofburg Das völlig verrückte Lugner-Manifest
Baumeister bezeichnet sich als Kasperl und kennt seine Gegner nicht. 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.