Islam ist beim Heer Nr. 2 der Religionen

Tolle Integration

Islam ist beim Heer Nr. 2 der Religionen

Fernab der Debatte um ein Integrationsressort arbeitet Verteidigungsminister Norbert Darabos an einer neuen, schärferen Ausländer-Linie der SPÖ. Im Bundesheer selbst ist er zu totaler Integration der Religionen gezwungen:

Jeder 15. Soldat bekennt sich schon zum Islam
Von 12.099 Grundwehrdienern sind 814, also jeder 15., bekennende Moslems. Damit ist der Islam – nach 10.137 Katholiken – schon die zweitstärkste Religionsgemeinschaft im Heer: Auf den Plätzen folgen die evangelischen Soldaten (457), die konfessionslosen (329) und die serbisch-orthodoxen (204).

Gegenüber ÖSTERREICH sieht der Verteidigungsminister jetzt den seit exakt drei Jahren gültigen Erlass zur „Behandlung religiöser Minderheiten im Dienstbetrieb“ als mögliche Grundlage des neuen SP-Programms: „Das Heer ist ein Musterbeispiel dafür, wie Integration funktioniert. Bei uns gibt es keine Probleme, weil beim Heer alle Religionen respektiert werden. So gibt es in der Wiener Maria-Theresien-Kaserne einen Gebetsraum für Muslime. Im Bundesheer wird Integration eben gelebt.“

Vollbart und Turban, Kippa und koscheres Catering
Und das sind die Heeres-Regeln im Detail:

  • Moslems und Angehörige anderer Konfessionen haben an ihren Feiertagen im Regelfall frei. Dafür schieben sie an katholischen Feiertagen wie Weihnachten verstärkt Dienst.
  • Die jüdische Kippa darf unter dem Helm, der Sikh-Turban etwa auch ohne Helm getragen werden.
  • Streng gläubige Muslime und Sikhs dürfen wallende Bärte tragen und sind von der Dichtheitsübung der Gasmasken befreit.
  • Die Gebetszeiten sind allen freizugeben.
  • Muslime dürfen zum Freitagsgebet, Juden zum Sabbat – dafür gibt es aber Sonntagsdienst.
  • Alle Gruppen dürfen ihre Nahrung selbst zubereiten. Oder erhalten sogar koscheres Catering.
Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 10

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum  
Es gibt neue Nachrichten