Ist die Regierung webfit?

Internetpanne

 

Ist die Regierung webfit?

Während die Staatssekretäre der anderen Ministerien bereits ihr Plätzchen im Internet gefunden haben, zeugt die Website des Finanzministeriums (http://www.bmf.gv.at) bisher nur von der Existenz des Ressorchefs Wilhelm Molterer (V) - Hinweis auf einen Staatssekretär fand sich am Freitagvormittag keiner.

Anti-SPÖ Slogang auf Website von Finanzministerium
Wer die Homepage nach "Matznetter" durchsucht, wurde zwar fündig, die Einträge waren allerdings ebenso wenig aktuell wie freundlich: "SPÖ wegen falscher Behauptungen von Matznetter verurteilt", lautet etwa die Schlagzeile vom 22. Oktober 2006. Der nächste Treffer: "SPÖ erneut wegen falscher Behauptungen Matznetters verurteilt", danach folgte "Matznetter und SPÖ verurteilt" und dann "Erneuter Täuschungsversuch der SPÖ".

K.H.-Grasser im Web noch kein Privatier
Immer noch online war dafür die Selbstvermarktungshomepage des Ex-Finanzministers Karl-Heinz Grasser (http://www.karlheinzgrasser.at) - seine "Privatisierung" wurde dort noch nicht vermeldet. Der letzte Eintrag stammte vom 30. November des Vorjahres: "Wirtschaft wächst weiter - Laut OECD 3,2 Prozent Wachstum".

Sozialministerium-Seite noch im BZÖ-Design
Ebenfalls als recht veränderungsresistent erwies sich übrigens die Homepage des Sozialministeriums. Ressortchef Erwin Buchinger lachte zwar bereits von der Homepage - diese präsentierte sich aber noch im alten BZÖ-Design. Slogan: "Zukunft Soziales Österreich".

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen