Jetzt kommen am Tag nur mehr 120 Asylwerber

Nach Sperre der Balkanroute

Jetzt kommen am Tag nur mehr 120 Asylwerber

„Knapp 15.000“ Asylanträge wurden in den ersten drei Monaten des Jahres verzeichnet. Das teilte der Sprecher des Innenministeriums, Karl-Heinz Grundböck, am Sonntag mit. Weitere rund 100.000 Flüchtlinge haben Österreich durchquert.

  •  Rückgang
    Bei genauerer Analyse zeigt sich, wie stark die Zahl der Asylanträge ­zurückging: In den ersten sechs Wochen des Jahres stellten 11.000 Flüchtlinge einen Antrag. In den zweiten sechs Wochen waren es nur mehr knapp 4.000. Im März waren es im Schnitt 120 am Tag.
  • Balkan ist dicht
    Grund für den Rückgang: Seit Anfang März ist die Balkanroute dicht – kein Flüchtling kommt durch.
  •  Brenner
    Jetzt kommen Flüchtlinge vor allem über den Brenner. Deshalb soll dort rigoros kontrolliert werden. Heeresminister Hans Peter Doskozil (SPÖ) setzt ab Mitte Mai drei Kompanien zu je 100 Mann an der Grenze zu Südtirol ein.
  •  Registrierzentren
    Bisher konnten in jeder Polizeidienststelle Asylanträge abgegeben werden. Jetzt ist dies nur mehr in fünf Regis­trierzentren an den Grenzen möglich.
Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen