Jetzt kommt das Ostergeld

Steuerreform

 

Jetzt kommt das Ostergeld

Trotz der massiven Wirtschaftskrise gibt es auch noch gute Nachrichten: Noch im März wird die Steuerreform mit der formellen Kundmachung zum Gesetz, die 3,2 Milliarden Euro schwere Entlastung gilt rückwirkend ab Jänner und beginnt zu fließen.

Bis zu 450 Euro Entlastung auf einmal möglich
Mit dem Aprilgehalt profitieren die meisten Österreicher erstmals von der normalen Tarifsenkung, während das von der Regierung zugesagte „Ostergeld“ – also die rückwirkende Auszahlung der Ersparnis aus dem ersten Quartal – zu unterschiedlichen Zeiten am Konto anlangt. Je nach Steuerklasse kann der in den ersten vier Monaten angefallene Bonus zwischen 72 und 450 Euro liegen.

Vorreiter zahlen schon Anfang April
Die „Aufrollung“ der bisher fälligen Steuerentlastung muss bei Angestellten bis Ende Juni abgeschlossen sein. Viele können aber wohl schon im Ostermonat jubeln. „Wir sind guter Hoffnung, dass die Entlastung aus den ersten vier Monaten bereits Anfang April an die Beschäftigten ausgezahlt wird“, sagte etwa am Sonntag Siemens-Sprecher Harald Stockbauer im Gespräch mit ÖSTERREICH.

Sonderzahlung für Pensionisten
Auch die Pensionisten erhalten im April eine Extra-Geldspritze: „Die Nachzahlung für Jänner bis März wird separat ausgezahlt. Das Geld sollte um den 20. April herum am Konto sein“, erklärt ein Sprecher der Pensionsversicherungsanstalt. Bei dem am 30. April fälligen nächsten Pensionsbezug werde dann schon die normale Tarifentlastung eingerechnet. Bei den Beamten wird das Ostergeld zusammen mit dem nächsten Gehalt am 30. April ausgezahlt, wie das Finanzministerium mitteilt.

Einige Ausnahmen
Noch gedulden müssen sich neben den Selbstständigen auch jene Arbeitnehmer, die in Betrieben ohne elektronische Lohnverrechnung arbeiten. Sie können sich die im ersten Quartal zu viel bezahlte Steuer erst im Jahr 2010 über den Umweg der Arbeitnehmerveranlagung zurückholen. Dasselbe gilt für jene Österreicher, die schon im ersten Quartal den Arbeitsplatz gewechselt haben.

Wirtschaftsbonus
Generell soll die Tarifentlastung den Privatkonsum ankurbeln und so die Folgen der Finanzkrise abfedern. „Die Steuerreform schafft die Basis für einen späteren Aufschwung“, glaubt Finanzminister Josef Pröll gegenüber ÖSTERREICH.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen