Video zum Thema Nach Hofburg-Wahl: FPÖ bläst zum Angriff
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen

Nach Hofer-Flop

Jetzt will die FPÖ den Kanzler

„Nach der Wahl ist vor der Wahl“, machte FPÖ-Chef Heinz-Christian Strache gestern kein Hehl aus seinen Plänen. Während der unterlegene FPÖ-Hofburg-Kandidat Norbert Hofer bei der gemeinsamen Pressekonferenz mit Strache am Dienstag immer noch gezeichnet wirkte, schaute der Ober-Blaue erwartungsfroh Richtung Ballhausplatz:

Sein Plan sei es jetzt, „bei der Nationalratswahl klar Nummer eins zu werden“, tönte der FPÖ-Chef.

Taktiken. Die Blauen wollen ab jetzt den Kampf um schwarze Wähler aufnehmen. FP-General Herbert Kickl behauptete daher – wohl kalkuliert –, dass VP-Chef Reinhold Mitterlehner „dafür verantwortlich“ sei, dass nun „ein atheistischer Linker“ in der Hofburg sitze. Der freiheitliche Wahlkampf um das Kanzleramt soll die „Mitte“ ansprechen.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen