Kärnten droht Mega-Neuverschuldung

210 Mio. Euro

Kärnten droht Mega-Neuverschuldung

Kärnten droht im Jahr 2010 eine Nettoneuverschuldung von über 250 Millionen Euro, warnte ÖVP-Landesparteichef Josef Martinz am Dienstag. Und die Situation verschlechtere sich "fast stündlich", erklärte er am Rande einer Regierungssitzung in Klagenfurt. Landeshauptmann Gerhard Dörfler vom Koalitionspartner BZÖ schlug postwendend Einsparungen in allen Resorts von bis zu zehn Prozent vor. SPÖ-Chef Rohr überraschte mit der Idee, den sogenannten Zukunftsfonds als Instrument der Haftungssicherung zu verwenden.

Wird auf "Familiensilber" zurückgegriffen
Der mit Geldern aus dem Hypo-Verkauf gespeiste "Kärntner Zukunftsfonds" ist 502 Mio. Euro schwer und gilt als das "letzte Familiensilber" des Bundeslandes. Ein direkter Zugriff auf das Geld wird von allen Parteien abgelehnt. Angesichts der tristen Wirtschaftslage kann sich Rohr jetzt allerdings vorstellen, "maximal 150 Mio. Euro" aus dem Vermögen zur Haftungssicherung für Investitionen in "risikoarme Bereiche" heranzuziehen. Diese Vorgehensweise sei aber nicht als Aufweichung der Unantastbarkeit des Fonds zu verstehen. "Ich bin dagegen, die Kasse aufzumachen", meinte Rohr.

Dörfler beschwichtigt
"Dem Land droht keine Pleite" erklärte Landehauptmann Dörfler. Neben Einsparungen in den Ressorts sind für ihn auch Kürzungen von Politikergehältern diskutierbar. Zum Thema Zukunftsfonds meinte Dörfler: "Er muss die Sonderkasse des Landes bleiben."

In der Landesregierungssitzung wurden noch zwei Resolutionen einstimmig verabschiedet. In der einen spricht sich die Regierung gegen den geplanten Personalabbau in den Landesmilitärkommandos aus. In der zweiten Resolution wird ÖVP-Landwirtschaftsminister Niki Berlakovich aufgefordert, auf europäischer Ebene Maßnahmen sicherzustellen, die dem weitern Milchpreisverfall entgegenwirken.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen