Kampf 
gegen 
Abzock-
Maut

Gipfel in Wien

Kampf 
gegen 
Abzock-
Maut

Im Verkehrsministerium von Doris Bures am Wiener Stubenring wird heute Tacheles geredet. Denn zu Gast ist der deutsche Verkehrsminister Alexander Dobrindt, der bei seiner Kollegin um Verständnis für die deutsche „Ausländermaut“ werben will.

Da ist er bei Bures an der falschen Adresse. Auch am Tag vor dem Treffen macht die SPÖ-Ministerin im ÖSTERREICH-Interview klar: Österreich werde zuerst zur EU-Kommission und dann zum EuGH gehen. Bures hat sich ein Gutachten vom Innsbrucker Europarechtsinstitut erstellen lassen, das der deutschen Maut bescheinigt, EU-rechtswidrig zu sein. Denn laut deutschem Modell müssen nur Ausländer zahlen.

Pühringer: »Werden durch Mautplan diskriminiert«
Salzburg und Oberösterreich wollen fix klagen. OÖ-Landeshauptmann Josef Pühringer: „Diese Maut ist eine Zusatzbelastung für jene Bürger, die in Deutschland ihren Arbeitsplatz haben.“

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 8

Top Gelesen 1 / 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen